Startseite SportFussball U17 kämpft tapfer, unterliegt Malta 1:4

U17 kämpft tapfer, unterliegt Malta 1:4

Malta v Liechtenstein - UEFA U16 Development Tournament Malta 2024
Werbung im Landesspiegel

Die U17-Nationalmannschaft Liechtensteins verlor gegen Gastgeber Malta mit 1:4. Trotz starker Defensivleistung mussten sie sich am Ende geschlagen geben.

Nach der knappen 0:1-Niederlage gegen Georgien blieb auch das zweite Spiel lange offen. Die Liechtensteiner verteidigten gut und liessen zur Pause nur ein Gegentor zu.

In der zweiten Halbzeit lag der Fokus weiter auf der Abwehr. Im Ballbesitz fehlte es noch an einem funktionierenden Umschaltspiel. Nationaltrainer Dieter Alge zeigte sich dennoch zufrieden mit Einstellung und Leistung seiner Spieler.

Malta erhöhte auf 2:0, doch Liechtenstein verkürzte durch einen sehenswerten Freistsstreffer. Die Hoffnung auf den Ausgleich zerstörte Malta mit einem Kontertor zum 3:1 und siegte am Ende mit 4:1.

Jetzt hat die U17 zwei Tage Zeit, sich auf das Spiel gegen Andorra vorzubereiten. Nationaltrainer Alge will bis dahin am Umschaltspiel feilen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1