Startseite Sport Emma Roduner erturnt Silbermedaille bei den Basler Kunstturnerinnen Tagen vom 27./28. April in Bottmingen

Emma Roduner erturnt Silbermedaille bei den Basler Kunstturnerinnen Tagen vom 27./28. April in Bottmingen

Liechtensteiner Kunstturnerinnen in der Kategorie Open.
Zeugnis banner

Seit bereits vier Jahrzehnten sind die Basler kantonalen Kunstturnerinnentage fixer Bestandteil des jährlichen Wettkampfkalenders. Dieser Wettkampf ist ausschliesslich für Turnerinnen, die keinen Kaderstatus haben. Roswitha Körner, die OK Präsidentin, beschrieb den Anlass in ihren Grussworten folgendermassen: „Im Scheinwerferlicht stehen wie gewohnt die Vereinsturnerinnen, die das Kunstturnen als eine „zeitintensive Freizeitbeschäftigung“ betreiben. Sie gehören weder einem regionalen noch einem schweizerischen Kunstturn-Kader an. Gerade für Vereinsturnerinnen sind Wettkämpfe wie dieser von grosser Wichtigkeit und ganz besonders schön: Denn hier können sich Amateurinnen untereinander messen und haben somit eine reale Chance auch einmal auf einem Podest zu stehen oder mit einer Auszeichnung nach Hause zu fahren!“

Auch elf Turnerinnen aus Liechtenstein nahmen an diesem traditionellen Wettkampf teil und dies wiederum sehr erfolgreich.

Der Turnerinnen der Kategorie Open eröffneten am Samstag den Wettkampf aus liechtensteinischer Sicht. Die Schwestern Emma und Tina Roduner turnten ihre vier Übungen routiniert und ohne Fehler durch. Dank einer sehr guten Barrenübung knackte Emma die 40 Punktegrenze und durfte sich mit 40.05 Punkten die Silbermedaille umhängen lassen. Mit einem halben Punkt weniger klassierte sich Tina auf dem sehr guten fünften Rang. Nach drei sehr guten Wettkämpfen hatte Selma Hämmerle an diesem Anlass etwas Pech. Aufgrund eines Sturzes und eines groben Fehlers am Balken wurde sie auf den zehnten Rang zurückgeworfen. Lisa Roduner zeigte einen guten Sprung und eine gute Bodenübung. Aufgrund eines Sturzes am Barren kam sie aber leider nicht über den 22. Rang hinaus.

Am Sonntag waren die jüngeren Turnerinnen an der Reihe. Ganze  38 Mädchen turnten in der Kategorie P1. Maya Zimmer kam an allen vier Geräten sehr gut durch und belegte mit 48.25 Punkten den sehr guten fünften Rang. Bei den anderen Turnerinnen dieser Kategorie schlichen sich leider kleinere und grössere Fehler ein. Jana Zimmer erreichte mit 45.45 Punkten den zehnten Rang und Vanessa Cipolla mit genau einem Punkt weniger den 13. Rang. Das Ergebnis wurde mit einem 28. Rang von Cosma Schädler und einem 30. Rang von Anastasia Hoop komplettiert.

Bei den kleinsten Turnerinnen in der Kategorie EP vermochte sich Tiara Schädler von Wettkampf zu Wettkampf zu verbessern. Mit ausgezeichneten 57.15 Punkten belegte sie den sehr guten sechsten Rang. Mara De Cruz zeigte eine sehr schöne Bodenübung, aber die Barrenübung gelang ihr nicht nach Wunsch. Mit 54.00 Punkten landete sie im Mittelfeld auf dem 11. Rang.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1