Startseite Sport LFV Awards – Wer wird Fussballer/in des Jahres?

LFV Awards – Wer wird Fussballer/in des Jahres?

fussball-n
Mein-Nackenkissen Werbung

Am 4. September, trifft sich der Liechtensteiner Fußball, um die Preise für den besten Fussballer, die beste Fussballerin und den Trainer des Jahres zu vergeben.

In der Kategorie «Fussballer des Jahres» wird der Preis dieses Jahr zum FC Vaduz wandern, denn alle fünf nominierten Spieler, spielen beim FC Vaduz. Darunter Titelverteidiger Benjamin Büchel, sowie Nicolas Hasler und Lars Traber, die letztes Jahr bereits nominiert waren. Zu den drei kommen dieses Jahr noch ihre Teamkollegen Fabio Fehr und Milan Gajic dazu, die beide zum ersten mal für den Titel nominiert worden sind.

Auch beim Preis für die «Fussballerin des Jahres», ist mit Fiona Batliner vom FC St. Gallen die Siegerin vom Vorjahr mit dabei. Mit dem FC St. Gallen erreichte sie letzte Saison sogar das Cupfinale. Jara Ackermann (BSC Young Boys) und Sophia Hürliman (Winterthur) sind die beiden anderen nominierten für den Award.

In der Kategorie «Trainer des Jahres» ist mit Mario Frick ebenfalls der Titelverteidiger wieder dabei. Ihm gelang es letzte Saison, mit dem FC Luzern den 4. Platz in der Schweizer Super League zu erreichen und somit einen Platz in der UEFA Conference League Qualifikation zu bekommen. Auch der Trainer des FC Vaduz, Alessandro Mangiarratti, ist für den Titel des Trainers der Saison nominiert worden. Michele Polverino, der mit dem FC Balzers den Aufstieg von der 2. Liga interregional in die 1. Liga schaffte und mit seiner Mannschaft das Liechtensteiner Cupfinale erreichte, ist der dritte Nominierte.

Wer sich schließlich in der jeweiligen Kategorie den Award sichert, entscheiden drei Wahlgremien, sowie eine öffentliche Publikumswahl in den Kategorien «Fussballer des Jahres» und «Fussballerin des Jahres». Diese öffentliche Wahl ist bis zum 20. August 2023 auf https://www.lfvaward.li/ verfügbar.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1