Startseite SportFussball Das fünfte Mal eine Halbzeit unentschieden …

Das fünfte Mal eine Halbzeit unentschieden …

Konrad Fünfstück
Mein-Nackenkissen Werbung

Für Trainer Konrad Fünfstück überwiegt bei der Pressekonferenz nach der 0:2 Niederlage gegen Bosnien & Herzegowina der Stolz über die Leistung der Mannschaft. Insbesondere, dass man in der zweiten Halbzeit 0:0 gespielt hat, ist für ihn eine gute Leistung. Bosnien war mit top Spielern auf dem Platz, die auch motiviert waren.

«Man muss wissen, gegen wen man da spielt»

Konrad Fünfstück

Dennoch müsse man weiterarbeiten. Manchmal hat die Präzision gefehlt, aufgrund der körperlichen Konstitution, weil die man defensiv extrem gefordert war. Bosnien hat immer wieder das 1:1 gegen ein gesucht. «Und da verlierst du irgendwann die Kraft«, so Fünfstück Moment sei eine Mannschaft wie Bosnien & Herzegowina nicht die Kragenweite Leichtensteins.

Liechtenstein hat versucht anzulaufen und versucht die Zweikämpfe zu führen, das sei nicht immer gelungen. Wenn wir den Weg sehen in den letzten 5 Spielen, gibt es Punkte, auf denen man aufbauen kann.

«Maximilian Göppel hat mit sehr viel Herz gespielt», lobt der Trainer seinen Mittelfeldspieler. Die Offensivaktionen seien etwas zu kurz gekommen, weil man defensiv gefordert war.

Erfahrungen sammeln für die Nations League

Es waren viele Spieler dabei, die zum ersten Mal auf internationalem Niveau gespielt haben. Er nennt Fabio Luqe Notaro und Severin Schlegel. Im Hinblick auf die Nations League, wo man gegen Mannschaften spielt, die «mehr auf Augenhöhe sind» tun solche Spiele unglaublich gut. Da profitieren die Spieler von dieser Erfahrung.

Für den bosnischen Trainier Savo Milošević war es ein kompliziertes Spiel. Weil Liechtenstein ganz oft hinter dem Ball gespielt hat und das hat die Mannschaft aus dem Rhythmus gebracht. Das war für ihn unangenehm, aber auch nicht mehr. Er ist froh, dass seine Mannschaft keine Tore zugelassen hat.

Savo Milošević

«Für mich war es nicht wichtig, ob wir 0:5 gewinnen oder 0:2»

Savo Milošević

Milošević glaubt an die Chance einer EM-Qualifikation. Dafür braucht es einen Sieg gegen Portugal. Aber es habe sich schon gezeigt, dass das nicht unmöglich sei.

Kommentar Abgeben

1