Startseite AuslandEuropa Europawahlen: Klare Zugewinne für rechte Parteien

Europawahlen: Klare Zugewinne für rechte Parteien

Gebäude der EU in Brüssel
Zeugnis banner

Bei den Europawahlen erzielten rechte Parteien deutliche Zugewinne, insbesondere in Frankreich und Deutschland. Konservative und sozialistische Gruppen blieben zwar die dominierenden Kräfte, verloren jedoch einige Sitze.

In Deutschland wurde die AfD zweitstärkste Kraft mit 16 %. Die Sozialdemokraten fielen auf den dritte Platz während die Christdemokraten sich mit gut 30 % den ersten Platz sicherten. Die ebenfalls mitregierenden Grünen vielen von 20 % auf 12 %. Im Gegensatz dazu blieb die FDP bei 5 % stabil.

In Österreich feierte die FPÖ einen grossen Erfolg. Laut Prognosen basierend auf Wahltagsbefragungen kam die FPÖ auf 27 Prozent. Die ÖVP verlor stark und lag fast gleichauf mit der SPÖ. Ein enges Rennen zwischen Grünen und NEOS um Platz vier zeichnete sich ab.

In Frankreich gewann die Partei Rassemblement National von Marine Le Pen klar. Sie erzielte mehr als 31 Prozent der Stimmen, fast doppelt so viele wie der Renaissance-Block von Präsident Emmanuel Macron, der auf rund 15 Prozent zurückfiel.

In Italien dürften rechte Parteien weiter an Stärke gewinnen.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

1