Startseite Gesellschaft Nationalratspräsident Martin Candinas unterbricht seine Tour an der Alten Rheinbrücke

Nationalratspräsident Martin Candinas unterbricht seine Tour an der Alten Rheinbrücke

RheinWelten Tour mit Martin Candinas
Werbung im Landesspiegel

Im Rahmen seiner Rheintour #EnsemenalRein radelt der Schweizer Nationalratspräsident Martin Candinas in acht Tagen durch acht Kantone und legt dabei insgesamt 444 km am Rhein zurück, von der Quelle bis zu den Basler Rheinhäfen. Am 25. Juli gönnten sich Martin Candinas und sein Begleiter, Nationalrat Nicolò Paganini, der zugleich Präsident des Schweizer Tourismus-Verbands ist, eine kurze Pause auf Höhe von Vaduz, um Landtagspräsident Albert Frick sowie Liechtensteins Botschafter Marco Büchel zu treffen.

Am vergangenen Sonntag, dem 23. Juli 2023, startete der aus Graubünden stammende Candinas seine Radreise vom Oberalppass aus. Die Tour führt durch 15 Erlebniswelten auf beiden Seiten des Rheins, die Radfahrer dazu einladen, die Schönheiten der regionalen Kulinarik und Kultur anhand ausgewählter Tipps zu entdecken und zu geniessen.

Das schlechte Wetter hinderte den höchsten Schweizer nicht daran, an der Alten Rheinbrücke Sevelen-Vaduz Rast einzulegen. Dabei tauschte sich mit Landtagspräsident Albert Frick, dem ehemaligen Skirennfahrer Marco Büchel sowie Matthias Kramer, Bereichsleiter Tourismus & Wirtschaft bei Liechtenstein Marketing, aus. Als Dankeschön erhielten die beiden Nationalräte ein besonderes Geschenk aus dem Sortiment des RheinWelten-Highlights Liechtensteiner Brauhaus & Braustube.

Anschliessend begleitete Marco Büchel Candinas auf seiner Tour bis nach Ruggell und teilte der Delegation aus Bundesbern viele interessante Informationen und Insidertipps über das Fürstentum Liechtenstein mit.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

1