Startseite AuslandSchweiz Schweizer Bundesrat will Medienförderung verbessern

Schweizer Bundesrat will Medienförderung verbessern

papierzeitung
Werbung im Landesspiegel

Die Medienlandschaft steht nicht nur in Liechtenstein vor grossen Herausforderungen. Auch in unseren Nachbarländern sehen viele Print-Medien die digitale Transformation immer noch mehr als Problem denn als Chance. Immer mehr Unternehmen kämpfen mit rückläufiger Nutzung klassischer Medienangebote und sinkenden Werbeeinnahmen.

In der Schweiz möchte der Bundesrat nun dieser Entwicklung entgegenwirken und hat dazu einen Postulatsbericht verabschiedet. Dieser präsentiert verschiedene Modelle für eine zukunftsgerichtete Medienförderung durch den Staat. Dabei verzichtet der Bundesrat jedoch auf eine Empfehlung einer spezifischen Option.

Die Medienlandschaft in der Schweiz ist von grosser Bedeutung für die Demokratie und den gesellschaftlichen Diskurs. Es ist daher wichtig, Massnahmen zu ergreifen, um die Vielfalt und Unabhängigkeit der Medien zu erhalten. Die digitale Transformation bietet dabei sowohl Chancen als auch Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt.

Es steht fest, dass die Förderung der Medien in der digitalen Ära von entscheidender Bedeutung ist, um die Informationsvielfalt und Meinungsfreiheit zu gewährleisten.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1