Startseite SportFussball FC Vaduz besiegt Neuchâtel Xamax mit 5:3

FC Vaduz besiegt Neuchâtel Xamax mit 5:3

fc vaduz fahne

Bei strahlendem Sonnenschein und vor einer ausverkauften Kulisse im Rheinpark Stadion empfing der FC Vaduz den Neuchâtel Xamax in einem hochspannenden Spiel der Challenge League.

Von Anfang an zeigte der FC Vaduz seine Überlegenheit und drängte die Gäste aus Neuchâtel in die Defensive. Bereits in der 2. Minute eröffnete Dejan Đokić den Torreigen und brachte die Hausherren mit einem präzisen Schuss in Führung. Die Fans jubelten und spürten, dass heute etwas Grosses passieren könnte.

Der FC Vaduz liess nicht locker und drängte weiterhin auf das gegnerische Tor. In der 17. Minute war es erneut Dejan Đokić, der mit einem platzierten Schuss das 2:0 erzielte und die Stimmung im Stadion zum Kochen brachte. Die Spieler des FC Vaduz zeigten sich von ihrer besten Seite und liessen den Neuchâtel Xamax keine Chance.

In der 35. Minute war es dann Fabrizio Cavegn, der mit einem fulminanten Schuss das 3:0 markierte. Die Zuschauer waren ausser sich vor Begeisterung und feierten ihre Mannschaft lautstark. Der FC Vaduz dominierte das Spiel nach Belieben und schien unaufhaltsam.

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte der FC Vaduz keine Schwäche. Bereits in der 47. Minute erhöhte Fabrizio Cavegn mit seinem zweiten Treffer auf 4:0. Die Fans konnten ihr Glück kaum fassen und träumten von einem Torfestival.

Der Neuchâtel Xamax gab nicht auf und kämpfte verbissen um den Anschlusstreffer. In der 66. Minute gelang Jesse Hautier das 5:1 und plötzlich keimte wieder Hoffnung bei den Gästen auf. Nur vier Minuten später erzielte Kenan Fatkič das 5:2 und die Spannung im Stadion war förmlich greifbar.

In der 72. Minute wurde es dann endgültig zum Krimi. Soumaila Bakayoko erzielte das 5:3 und auf einmal war das Spiel wieder völlig offen. Die Fans des FC Vaduz wurden nervös und bangten um den Sieg ihrer Mannschaft.

Doch der FC Vaduz hielt stand und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Die Spieler feierten ausgelassen auf dem Platz und bedankten sich bei ihren Fans für die grossartige Unterstützung. Der FC Vaduz hatte einen grossen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht und die Fans konnten stolz auf ihre Mannschaft sein.

Insgesamt war es ein spektakuläres Spiel, das allen Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird. Der FC Vaduz hatte gezeigt, dass er zu Recht an der Tabellenspitze steht und dass mit ihm in dieser Saison zu rechnen ist. Die Spieler des Neuchâtel Xamax können trotz der Niederlage stolz auf ihre Leistung sein, denn sie haben bis zum Schluss gekämpft und sich nie aufgegeben.

Der FC Vaduz hat bewiesen, dass er ein ernstzunehmender Konkurrent ist und dass er in dieser Saison noch für viele Überraschungen sorgen wird. Die Fans können sich auf weitere spannende Spiele freuen und hoffen, dass ihr Team am Ende der Saison den Aufstieg in die Super League schafft.

Kommentar Abgeben

1