Startseite LifestyleUmwelt Vorarlberger Transportunternehmen will alle LKW auf Bio-Kraftstoff umstellen

Vorarlberger Transportunternehmen will alle LKW auf Bio-Kraftstoff umstellen

LKW

Das Vorarlberger-Familienunternehmen Vögel Transporte hat angekündigt, ab Februar seinen gesamten Fuhrpark auf den synthetischen Kraftstoff VARO HVO 100 umzustellen. Mit dieser Entscheidung möchte das Unternehmen einen Beitrag zu nachhaltigem Wirtschaften leisten und die Zukunft für kommende Generationen sichern.

Die Umstellung auf den synthetischen Kraftstoff ermöglicht eine durchschnittliche CO2-Einsparung von beeindruckenden 90 Prozent im Vergleich zum bisherigen Betrieb. Dies ist ein grosser Schritt in Richtung Umweltschutz und zeigt das Engagement von Vögel Transporte für eine klimafreundliche Zukunft.

VARO HVO 100 ist ein synthetischer Kraftstoff, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Dieselkraftstoffen verbrennt er nahezu CO2-neutral und trägt somit zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei. Durch die Umstellung des Fuhrparks auf diesen innovativen Kraftstoff kann Vögel Transporte seinen CO2-Fussabdruck erheblich reduzieren.

Das Vorarlberger-Familienunternehmen betont seine Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften und möchte diese Verantwortung auch für kommende Generationen gewährleisten. Die Umstellung auf VARO HVO 100 ist ein weiterer Schritt in diese Richtung und zeigt, dass Vögel Transporte aktiv zur Bewältigung der Klimakrise beitragen möchte.

Die Umstellung auf VARO HVO 100 wird ab Februar erfolgen und betrifft den gesamten Fuhrpark von Vögel Transporte. Das Unternehmen setzt damit ein Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften und zeigt, dass es möglich ist, umweltfreundliche Lösungen im Transportsektor umzusetzen.

Kommentar Abgeben

1