Startseite Inland Das gab es bei der Regierungsexkursion zu sehen

Das gab es bei der Regierungsexkursion zu sehen

Regierungsexkursion 2023 mit: Regierungsmitgliedern, Stellvertreterinnen und Stellvertretern sowie dem Regierungssekretär.
Werbung im Landesspiegel

In diesem Jahr war das Motto der Regierungsexkursion «Von alten Meistern zu zeitgenössischen Kunstschaffenden». Die Teilnehmer umfassten die fünf Regierungsmitglieder, ihre Stellvertreter sowie den Regierungssekretär.

Die Exkursion begann mit einem Besuch der Fürstlichen Sammlungen im Schloss Vaduz. Anschließend standen zwei Gespräche mit einer Künstlerin und einem Künstler auf dem Programm. Das erste Gespräch fand am Ferdinand-Nigg-Denkmal vor dem Zivilstandsamt in Vaduz statt. Der Künstler Martin Frommelt und der Architekt Florin Frick, beide Experten für Niggs Werke, präsentierten das im Jahr 2019 eingeweihte Denkmal. Das zweite Künstlergespräch führte die Gruppe auf die Passerelle zwischen der Post Vaduz und der Marktplatzgarage. Dort präsentierte die Künstlerin Evelyne Bermann die Lichtkunstinstallation «Jubiläum Harmoniemusik Vaduz».

Die Tour durch Vaduz fand ihren Abschluss im Kunstmuseum Liechtenstein. Den aufregenden Tag liessen die Regierungsmitglieder, ihre Stellvertreter und der Regierungssekretär bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1