Startseite Inland KI-Einsatz in der Landesverwaltung

KI-Einsatz in der Landesverwaltung

ki in der verwaltung



Künstliche Intelligenz kann dazu beitragen, die Verwaltung effizienter und bürgerfreundlicher zu gestalten. Durch den Einsatz von KI-Prozessen und -Technologien können Verwaltungsaufgaben schneller erledigt werden können, was letztendlich zu einer effizienteren Arbeitsweise führt.

Gleichzeitig ermöglicht die Anwendung von KI eine verbesserte Servicequalität für die Bürger, da Prozesse optimiert und personalisierte Lösungen angeboten werden können. Ein Beispiel dafür hat Gesundheitsminister Manuel Frick unlängst mit seinem KI-Menüplan für eine Planetary Health Diet anschaulich vorgestellt.

KI-Tools bergen auch Risiken in sich

Um sicherzustellen, dass der Einsatz von KI in der Verwaltung sinnvoll und verantwortungsbewusst erfolgt, hat die Regierung an ihrer Sitzung vom 28. November 2023 ein Grundlagenpapier entwickelt. Dieses dient als erste Richtlinie oder Basis, um den Einsatz von KI gezielt zu lenken. Das Papier legt Grundsätze und Verhaltensregeln fest, die sicherstellen sollen, dass KI-Anwendungen im Einklang mit definierten Zielen und Zwecken eingesetzt werden.

Das hilft auch dabei, potenzielle Risiken und ethische Aspekte zu berücksichtigen. Es schafft eine Grundlage für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit KI-Technologien, um die gewünschten positiven Auswirkungen zu maximieren und potenzielle negative Folgen zu minimieren.

Entwicklung geht rasant

Die rasanten Entwicklungen im Bereich der Künstlichen Intelligenz erfordern eine flexible Herangehensweise. Darum soll das Grundlagenpapier regelmässig überprüft und aktualisiert werden, um den aktuellen Stand der Technik sowie die veränderten Anforderungen der Verwaltung zu berücksichtigen.



Kommentar Abgeben

1