Startseite Ausland Jedes Jahr wieder: Zahlreiche Verletzte bei der Stierhatz in Pamplona

Jedes Jahr wieder: Zahlreiche Verletzte bei der Stierhatz in Pamplona

Stierhatz in Pamplona
Zeugnis banner

Wie jedes Jahr während der Sanfermines in Pamplona, der berühmten Stierhatz, ereigneten sich auch dieses Jahr zahlreiche Verletzungen, darunter auch bei einigen Touristen. Die traditionellen Läufe finden jeden Morgen um 7:00 Uhr statt und ziehen Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt an. Die Teilnehmer rennen dabei vor den Stieren durch die engen Gassen der Altstadt, um schließlich in der Arena anzukommen, wo die Tiere am Abend an einem Stierkampf teilnehmen.

Die Sanfermines sind ein traditionelles Fest, das jedes Jahr vom 6. bis zum 14. Juli in Pamplona, im Norden Spaniens, gefeiert wird. Die Stierhatz, oder «Encierro» auf Spanisch, ist zweifellos das bekannteste und gleichzeitig umstrittenste Ereignis des Festes. Während die Veranstaltung für einige ein aufregendes Abenteuer darstellt, sorgen sich andere um das Wohlergehen der Teilnehmer und vor allem der Tiere.

In diesem Jahr wurden bei den Läufen bereits 16 Personen verletzt, darunter auch mehrere ausländische Touristen. Die Verletzungen reichten von Prellungen und Schnittwunden bis hin zu Knochenbrüchen. Die Verletzten wurden umgehend von medizinischem Personal vor Ort versorgt und in örtliche Krankenhäuser gebracht.

Die Sanfermines ziehen jedes Jahr eine grosse Anzahl von Touristen an, die das Spektakel hautnah erleben möchten. Viele von ihnen sind jedoch unerfahren und unterschätzen die Gefahren, die mit der Teilnahme an der Stierhatz verbunden sind. Die engen Gassen, das Gedränge und die Geschwindigkeit der Läufe können zu gefährlichen Situationen führen, insbesondere wenn die Teilnehmer nicht ausreichend vorbereitet sind.

Kritiker des Events argumentieren, dass die Stierhatz eine unnötige Gefahr für Mensch und Tier darstellt. Tierschutzorganisationen haben in der Vergangenheit wiederholt gegen die Veranstaltung protestiert und fordern ein Ende der Stierkämpfe. Sie sehen darin eine Form der Tierquälerei und ein unethisches Spektakel.

Die Veranstalter der Sanfermines betonen hingegen den historischen und kulturellen Wert des Festes. Sie weisen darauf hin, dass die Stierhatz seit Jahrhunderten Teil der Tradition ist und von vielen Menschen als ein Symbol der tapferen und mutigen Stadt Pamplona betrachtet wird.

Unabhängig von den kontroversen Ansichten wird erwartet, dass die Sanfermines auch in den kommenden Jahren weiterhin zahlreiche Besucher anziehen werden. Die Organisatoren sind bestrebt, die Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern und die Teilnehmer über die Risiken aufzuklären, um Verletzungen zu minimieren.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker aktiv

Qualitätsjournalismus kostet Geld.

Wir investieren täglich viel Zeit und Geld für Recherche und in den Betrieb der Online-Zeitung. Alle unsere Inhalte können kostenlos und ohne Anmeldung gelesen werden. Um unsere Kosten decken zu können, brauchen wir daher Werbeeinnahmen.

Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um weiterhin unsere Inhalte lesen zu können.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
1