Startseite Inland Gemeinderechnung Ruggell präsentiert

Gemeinderechnung Ruggell präsentiert

Rathaus Ruggell
Werbung im Landesspiegel

Die Gemeinde Ruggell hat im Jahr 2023 ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Statt des budgetierten Verlusts von 1,7 Millionen Franken schliesst die Rechnung mit einem Gewinn von 2,8 Millionen ab. Dieser Erfolg ist vor allem auf die stark gestiegenen Steuereinnahmen zurückzuführen.

Leiter Finanzen Armin Allgäuer präsentierte die erfreulichen Zahlen dem Gemeinderat in der letzten Sitzung. Die betrieblichen Erträge stiegen um 3,3 Millionen Franken gegenüber dem Budget. Gleichzeitig fiel der Aufwand um 0,8 Millionen tiefer aus als geplant. Trotz Mehrkosten bei einzelnen Projekten wie der Sanierung der Rheinstrasse konnten dank Einsparungen an anderer Stelle die Ausgaben gesenkt werden.

Die Gemeinde investierte kräftig in die Infrastruktur. Mit 6,4 Millionen Franken lagen die Nettoinvestitionen über dem Budget. Zu den grössten Projekten zählten die Neugestaltung der Giessenstrasse, der Ausbau des Poliwegs und der Baubeginn des Judozentrums Flandera West.

Durch den erzielten Gewinn erhöht sich das Eigenkapital der Gemeinde auf stattliche 64,9 Millionen Franken. Die Bilanzsumme beträgt 71,4 Millionen. Sowohl die externe Revisionsstelle als auch die Geschäftsprüfungskommission empfahlen die Annahme der Rechnung. Der Gemeinderat genehmigte sie einstimmig.

Die Nachhaltigkeit der stark gestiegenen Steuereinnahmen wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Ruggell ist aber finanziell bestens für die Zukunft gerüstet. Die detaillierte Jahresrechnung ist auf der Gemeindewebsite öffentlich einsehbar.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1