Startseite Lifestyle Lehrerkulturreise nach Skopje

Lehrerkulturreise nach Skopje

In der Universität American College wurde eine Liechtensteinisch-Nordmazedonische
Mein-Nackenkissen Werbung

Über das verlängerte Wochenende reisten elf Lehrpersonen der Oberschule Eschen nach Nordmazedonien, um im Herkunftsland einiger ihrer Schüler Kultur, Land und Leute näher kennenzulernen. Neben einem Besuch mit Hospitationen in der ältesten Schule des Landes sowie an der Universität American College statteten sie auch dem österreichischen Botschafter in der Botschaft sowie Residenz einen Besuch ab. Mit im Gepäck waren Liechtensteinensien, die den Beginn des Aufbaus einer entsprechenden Bibliothek in der Botschaft bedeuten.

Die Lehrpersonen überreichten die Bücher Botschafter Martin Prammer. Zudem fand ein Workshop zum Thema „Interkulturelle Bildung und Friedenserziehung“ mit der Organisation Loja in Tetovo statt, wo die Bevölkerung aus über 80 Prozent Albanern besteht. Ein Ausflug zur UNESCO-Weltkulturstätte „Bunte Moschee“ sowie zur Matka Schlucht rundeten das dichtgedrängte Programm ab. Finanziell unterstützt wurde die Reise durch das Programm Erasmus+ von der Europäischen Union.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1