Startseite AuslandSchweiz Flughafen Zürich: Verlängerung der Pisten?

Flughafen Zürich: Verlängerung der Pisten?

Flughafen Zürich



Der Flughafen Zürich plant die Verlängerung der Pisten 28 und 32 um 400 bzw. 280 Meter. Nach einer knappen Zustimmung im Zürcher Kantonsrat mit 87 zu 83 Stimmen haben die Gegner des Projekts das Referendum ergriffen.

Die Befürworter des Vorhabens argumentieren mit den Vorteilen, die eine Verlängerung der Pisten mit sich bringen würde. Mehr Sicherheit, Pünktlichkeit und Nachtruhe seien nur einige der genannten Gründe. Insbesondere die Verlängerung der Piste 32 soll Starts von schweren Langstreckenflugzeugen ermöglichen und die beiden sich kreuzenden Pisten entlasten. Dies würde zu einer effizienteren Nutzung des Flughafens beitragen.

Des Weiteren könnte die Verlängerung der Piste 28 den Südanflug bei Bise und Nässe überflüssig machen. Dadurch würden die Flugzeuge eine sicherere Route nehmen können, was insbesondere bei schwierigen Wetterbedingungen von Vorteil wäre.

Die Gegner des Projekts hingegen befürchten eine verkappte Kapazitätserhöhung und zweifeln an den Versprechen bezüglich der Nachtruhe. Sie argumentieren, dass eine längere Piste auch längere Flugzeiten bedeute und somit die Lärmbelastung für die Anwohner zunehmen könnte. Das Vertrauen in den Flughafen und den Kanton ist bei den Gegnern gering.

Trotzdem gehen die Befürworter von einer Zustimmung bei der Abstimmung am 3. März aus. Sie sind optimistisch, dass die Vorteile einer Pistenverlängerung überwiegen und die Bevölkerung dies erkennen wird.

Das Referendum wird nun die Gelegenheit bieten, dass sich die Bürgerinnen und Bürger zu dem Vorhaben äussern können. Die Diskussionen und Debatten werden sicherlich in den kommenden Wochen intensiv geführt werden. Es bleibt abzuwarten, ob die Argumente der Befürworter oder die Bedenken der Gegner letztendlich überwiegen werden.



Kommentar Abgeben

1