Startseite AuslandSchweiz Schweiz: Bauinvestitionen steigen im Jahr 2022 um 1,8%

Schweiz: Bauinvestitionen steigen im Jahr 2022 um 1,8%

Bau

Gemäß den vorläufigen Ergebnissen der Baustatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) sind die Bauinvestitionen in der Schweiz im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr nominal um 1,8% gestiegen. Besonders erfreulich ist dabei der Anstieg der privaten Umbauinvestitionen, die einen signifikanten Zuwachs verzeichneten.

Die Investitionen im Hochbau konnten um 2,3% gesteigert werden, während die Investitionen im Tiefbau um 0,1% zurückgingen. Diese Zahlen verdeutlichen, dass der Bausektor weiterhin eine wichtige Rolle in der Schweizer Wirtschaft spielt und ein solides Wachstum verzeichnet.

Die gestiegenen privaten Umbauinvestitionen zeigen, dass viele Schweizer Bürgerinnen und Bürger in die Modernisierung und Renovierung ihrer Immobilien investieren. Dies kann als ein positives Zeichen für die Entwicklung des Immobilienmarktes interpretiert werden, da es auf eine steigende Nachfrage nach modernen und zeitgemäßen Wohnräumen hinweist.

Auch die Investitionen im Hochbau sind erfreulich angestiegen. Dies könnte auf eine erhöhte Bautätigkeit im gewerblichen Sektor oder auf den Bau neuer Wohnhäuser zurückzuführen sein. Der Hochbau spielt eine entscheidende Rolle für die Infrastruktur und das Stadtbild der Schweiz und die gestiegenen Investitionen zeigen, dass die Bauindustrie weiterhin eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Landes spielt.

Im Gegensatz dazu sind die Investitionen im Tiefbau leicht gesunken. Dies könnte auf eine verminderte Nachfrage nach Infrastrukturprojekten oder auf eine Verschiebung von Investitionen in den Hochbau zurückzuführen sein. Dennoch ist ein leichter Rückgang in diesem Bereich kein Grund zur Sorge, da der Tiefbau oft von größeren Projekten abhängig ist, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken.

Insgesamt zeigen die provisorischen Resultate der Baustatistik des BFS, dass die Bauinvestitionen in der Schweiz im Jahr 2022 ein solides Wachstum verzeichnet haben. Insbesondere die privaten Umbauinvestitionen sind dabei hervorzuheben. Dies spiegelt das gestiegene Interesse der Bürgerinnen und Bürger an der Modernisierung ihrer Immobilien wider. Der Bausektor bleibt somit ein wichtiger Motor für die wirtschaftliche Entwicklung des Landes und trägt zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Steigerung des Wohlstands
bei.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1