Startseite Wirtschaft Bitcoin knackt die 60.000-Dollar-Marke

Bitcoin knackt die 60.000-Dollar-Marke

junge hält bitcoin in der hand
Mein-Nackenkissen Werbung

Die Kryptowährung Bitcoin hat gestern kurzfristig die Marke von 60.000 Dollar geknackt – zum ersten Mal seit 2021. Die Kryptowährung hat seit Jahresbeginn über 50 Prozent an Wert gewonnen, was auf eine starke Performance hindeutet.

Marktbeobachter sehen zwei Hauptfaktoren als Treiber für diesen Anstieg. Zum einen gibt es stetige Zuflüsse in Exchange Traded Funds (ETFs), die Bitcoin als Anlageklasse aufnehmen. Dies deutet darauf hin, dass institutionelle Investoren zunehmend Vertrauen in die Kryptowährung gewinnen. Zum anderen steht das sogenannte «Halving» im April bevor, bei dem die Belohnung für das Schürfen neuer Bitcoins halbiert wird. Dies könnte das Angebot knapper machen und somit den Preis weiter antreiben.

Analysten sind optimistisch und erwarten, dass Bitcoin sein Allzeithoch von 2021 erreichen könnte. Dieses lag bei rund 64.000 Dollar. Wenn der aktuelle Aufwärtstrend anhält, könnte Bitcoin diese Marke in naher Zukunft überschreiten.

Aber nicht nur Bitcoin verzeichnet einen starken Anstieg. Ether, die zweitgrösste Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, hat ebenfalls ein prozentual zweistelliges Plus von knapp 15 Prozent verzeichnet. Ether wird oft als «digitales Öl» bezeichnet, da es als Treibstoff für dezentrale Anwendungen auf der Ethereum-Blockchain dient.

Es wird erwartet, dass Ether weiteres Aufwärtspotenzial hat, da die Nachfrage nach dezentralen Finanzanwendungen und anderen Ethereum-basierten Projekten steigt. Dies könnte dazu führen, dass Ether in den kommenden Wochen und Monaten weiter an Wert gewinnt.

Insgesamt zeigt der aktuelle Anstieg von Bitcoin und Ether, dass das Interesse an Kryptowährungen weiterhin hoch ist. Trotz der Volatilität des Marktes scheinen immer mehr Investoren bereit zu sein, in digitale Assets zu investieren. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Kurse in den kommenden Wochen entwickeln werden, aber die Aussichten sind derzeit vielversprechend.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1