Startseite Wirtschaft EU-Lieferkettengesetz gescheitert – EU-Parlament knapp dagegen

EU-Lieferkettengesetz gescheitert – EU-Parlament knapp dagegen

Kinderarbeit in Afrika
Mein-Nackenkissen Werbung

Die EU-Parlament hat das Lieferkettengesetz mit einer knappen Mehrheit abgelehnt. Deutschland hat sich für die Ablehnung des Gesetzes stark gemacht, da es für die deutsche Wirtschaft negative Auswirkungen erwartet.

Italien, das ursprünglich nicht gegen das Gesetz gewesen war, hat sich nach der Einigung Deutschlands für die Ablehnung entschieden, um die Verpackungsverordnung zu unterstützen.

Die Ablehnung des Gesetzes bedeutet, dass der Schutz von Menschenrechten und der Umwelt weiterhin hinter wirtschaftlichen Interessen der EU-Staaten zurückbleibt. Das Lieferkettengesetz wäre für mehr Unternehmen greifen und stärkere Klimaverpflichtungen vorgesehen, was die Bekämpfung von Kinderarbeit und Einwegverpackung unterstützt hätte.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1