Startseite Wirtschaft SNB beendet Unterstützung für den Franken

SNB beendet Unterstützung für den Franken

SNB

Die Unterstützung der Schweizerischen Nationalbank (SNB) für den Franken hat ein Ende gefunden, wie Luc Luyet, Währungsstratege bei Pictet Wealth Management, in einem Kommentar schreibt. Diese Entwicklung kommt nach der Stärkung des Schweizer Franken im Dezember und den zunehmend deutlichen Äusserungen von Thomas Jordan, dem Vorsitzenden der SNB, über den Wert des Franken und dessen Auswirkungen auf die Schweizer Wirtschaft.

Jordan signalisierte eine begrenzte Bereitschaft zu weiteren Deviseneingriffen, die darauf abzielen, die Schweizer Währung zu stärken. Die jüngsten Daten zu den Kapitalströmen deuten ebenfalls auf eine weniger unterstützende Umgebung für den Franken im Jahr 2024 hin.

Laut Luc Luyet könnte eine Verbesserung der globalen wirtschaftlichen Perspektiven dazu führen, dass die Suche nach höheren Renditen den positiven Einfluss auf den Franken durch eine wahrscheinliche Verringerung der Zinsunterschiede überwiegt. Die Dreimonatsprognose für das EUR/CHF-Verhältnis liegt bei CHF 0.95, während die Zwölfmonatsprognose bei CHF 0.99 steht. Diese Vorhersagen werfen Fragen über die kurz- und langfristige Entwicklung des Schweizer Franken auf und lassen Experten und Investoren gleichermassen gespannt auf die Entwicklungen auf dem Währungsmarkt blicken.

Kommentar Abgeben

1