Startseite Wirtschaft Migros kämpft mit Gewinneinbruch von über 60 Prozent

Migros kämpft mit Gewinneinbruch von über 60 Prozent

Supermarkt
Mein-Nackenkissen Werbung

Der Gewinn der Migros ist im Vergleich zum Vorjahr um über 60 Prozent eingebrochen. Statt den erwarteten 459 Millionen Franken beträgt der Gewinn lediglich 175 Millionen Franken. Damit setzt sich die Talfahrt des Unternehmens fort, obwohl die Migros bisher noch nie einen Verlust verzeichnete.

Die Gründe für den geringen Gewinn sind vielfältig. Steigende Kosten für Rohstoffe, Energie und Verpackungen belasten das Unternehmen. Zudem mussten Wertberichtigungen in Höhe von 500 Millionen Franken vorgenommen werden. Diese Faktoren haben dazu geführt, dass die Migros mit einem deutlich geringeren Gewinn abschliessen musste als im Vorjahr.

Trotz der schwierigen Situation konnte die Migros Marktanteile im Detailhandel gewinnen. Auch der Umsatz im Online-Handel ist um 10,2 Prozent gestiegen. Dennoch gibt es einige Bereiche, die dem Unternehmen Sorgen bereiten. Die Deutschland-Expansion von Galaxus, einer Tochterfirma der Migros, erweist sich als defizitär. Die Migros überlegt derzeit, wie lange sie sich dort noch engagieren will. Auch die Fachmärkte der Migros machen Verluste, weshalb eine Neuausrichtung geplant ist.

Um die finanzielle Situation zu verbessern, plant die Migros den Verkauf mehrerer Tochterfirmen, darunter Melectronics, SportX, Hotelplan und Mibelle. Durch den Verkauf dieser Unternehmen erhofft sich die Migros eine Stärkung ihrer finanziellen Basis.

Nicht alle Bereiche des Unternehmens sind von der Gewinneinbusse betroffen. Die Migros Bank verzeichnet einen Gewinnanstieg von über 30 Prozent, was auf eine positive Entwicklung im Bankgeschäft hinweist.

Die Gewerkschaft Unia hat angesichts der schwierigen Situation bei der Migros Forderungen an das Unternehmen gestellt. Sie fordert einen Stopp der Entlassungen und höhere Löhne für das Personal. Es bleibt abzuwarten, wie die Migros auf diese Forderungen reagieren wird.

Insgesamt steht die Migros vor grossen Herausforderungen. Die Gewinneinbussen und die schwierige wirtschaftliche Lage erfordern eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens. Es bleibt zu hoffen, dass die Migros diese Herausforderungen erfolgreich bewältigen kann und ihre Position im Markt langfristig stärken kann.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1