Startseite Wirtschaft EFTA und Chile modernisieren ihr Freihandelsabkommen

EFTA und Chile modernisieren ihr Freihandelsabkommen

Efta Delegationsleiter
Zeugnis banner

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA), Liechtenstein, Norwegen, Island und die Schweiz, trafen sich vom 16. bis 19. Januar 2024 in Santiago de Chile zur siebten Verhandlungsrunde und schlossen die Verhandlungen über die Modernisierung des bestehenden EFTA-Chile Freihandelsabkommens (FTA) ab. Erik Andreas Underland, Fachdirektor im norwegischen Ministerium für Handel, Industrie und Fischerei, fungierte als Sprecher der EFTA während des Verhandlungsprozesses. Sebastián Gómez, Generaldirektor für bilaterale Wirtschaftsangelegenheiten im Unterstaatssekretariat für internationale Wirtschaftsangelegenheiten, leitete die chilenische Delegation.

Inkraft getreten ist das Freihandelsabkommen im Jahr 2004 in Kraft, und der Modernisierungsprozess wurde 2019 eingeleitet. Die EFTA-Staaten und Chile konnten eine ehrgeizige und umfassende Vereinbarung abschliessen, die den Handel mit Waren, den Handel mit Dienstleistungen einschliesslich Finanzdienstleistungen, geistige Eigentumsrechte und öffentliche Auftragsvergabe modernisiert. Das aktualisierte FTA wird ausserdem Kapitel über Handel und nachhaltige Entwicklung, digitalen Handel und erstmals in der Geschichte der EFTA ein Kapitel über kleine und mittlere Unternehmen (KMU) enthalten.

Der bilaterale Warenhandel zwischen EFTA und Chile erreichte im Jahr 2022 fast 847 Millionen Euro. Die Hauptexporte der EFTA nach Chile waren pharmazeutische Produkte, Maschinen und mechanische Geräte, Schiffe, Boote und schwimmende Strukturen, Präzisionsinstrumente (optische, medizinische, chirurgische) und Uhren. Im selben Jahr bestanden die Importe aus Chile hauptsächlich aus Chemikalien, Obst und Nüssen, Fetten und Ölen, Getränken und Spirituosen sowie Tierfutter.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker aktiv

Qualitätsjournalismus kostet Geld.

Wir investieren täglich viel Zeit und Geld für Recherche und in den Betrieb der Online-Zeitung. Alle unsere Inhalte können kostenlos und ohne Anmeldung gelesen werden. Um unsere Kosten decken zu können, brauchen wir daher Werbeeinnahmen.

Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um weiterhin unsere Inhalte lesen zu können.

Powered By
100% Free SEO Tools - Tool Kits PRO
1