Startseite Inland In Schellenberg wird abgestimmt

In Schellenberg wird abgestimmt

Übergabe der Unterschriften für ein Bodentauschreferendum in Schellenberg. Von links: Vorsteher Dietmar Lampert und Alt-Vorsteher Walter Kieber

Heute übergab Walter Kieber, Leiter des Referendumskomitees, Vorsteher Dietmar Lampert die Unterschriften für das Referendumsbegehren gegen den Gemeinderatsbeschluss vom 19.12.2023 bezüglich des «Genehmigung Tauschgeschäfts mit Aufpreis Zahlung Grundstück Nr. 534 und Genehmigung Verpflichtungskredits».

Das Referendum erhielt beeindruckende 231 gültige Stimmen und ist somit formell zustande gekommen. Innerhalb der nächsten vier Monate muss nun eine Gemeindeabstimmung durchgeführt werden.

Die klare Botschaft der 231 Unterstützer verlangt eine erneute Prüfung des Gemeinderatsbeschlusses. Das Tauschgeschäft und die damit verbundene Aufpreiszahlung für Grundstück Nr. 534 sowie die Genehmigung des Verpflichtungskredits stossen auf Widerstand in der Gemeinde.

Kommentar Abgeben

1