Startseite Inland Thermische Grundwassernutzung in Vaduz

Thermische Grundwassernutzung in Vaduz

Rathaus Vaduz



In einer gestrigen Sitzung hat der Gemeinderat Vaduz dem Bau einer Anlage im Haberfeld zur Nutzung von Grundwasser für Kühlzwecke zugestimmt. Die Liechtenstein Wärme erweitert derzeit das Fernwärmenetz in Vaduz und plant parallel dazu den Bau eines Fernkältenetzes, um Kälte für die Kühlung, insbesondere von Serverräumen, bereitzustellen. Die Anlage zur Grundwassernutzung für Kühlzwecke soll im Haberfeld errichtet werden und hat die Zustimmung des Gemeinderats erhalten.

Bereits in seiner Sitzung vom 25. Mai 2021 hatte der Gemeinderat dem Vorhaben im Grundsatz zugestimmt. Es sollen drei Entnahmebrunnen mit Druckleitungen sowie zwei Sickerstränge für die Grundwasserrückführung im Gebiet Haberfeld errichtet werden. Da sich das Projekt außerhalb der Bauzone befindet, war ein Eingriffsverfahren zum Schutz von Natur und Landschaft erforderlich, wobei das Amt für Umwelt die Erteilung der Bewilligung unter Auflagen unterstützt hat.

Die Gemeinde hat zudem einen möglichen Einfluss der geplanten Baumaßnahmen auf das zukünftige Trinkwassergewinnungsgebiet Neufeld untersucht. Ein Expertenbericht kommt zu dem Schluss, dass die Nutzung des Grundwassers für Kühlzwecke keinen Einfluss auf das Schutzgebiet Neufeld haben wird. Der Baubeginn ist für das Frühjahr 2024 geplant.



Kommentar Abgeben

1