Startseite Inland Innovationskraft und Visionen: Unternehmertag 2023 zeigt Wege in die Zukunft

Innovationskraft und Visionen: Unternehmertag 2023 zeigt Wege in die Zukunft

Wolfgang Ischinger, Stiftungsratspräsident Münchner Sicherheit
Mein-Nackenkissen Werbung

Der Unternehmertag, der erstmals im Jahr 2006 ins Leben gerufen wurde und seitdem zu einem zentralen Event für Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region avancierte, fand heute seine 18. Ausgabe. Unter dem Motto «Offensiv in die Zukunft» bot die Veranstaltung Einblicke, wie neue Chancen und Gelegenheiten selbst in schwierigen Zeiten ergriffen werden können. Angesichts geopolitischer Krisen, wirtschaftlicher Herausforderungen und gesellschaftlicher Umbrüche beleuchteten hochkarätige Referentinnen und Referenten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft das Thema aus verschiedenen Perspektiven.

In ihrer Begrüssungsansprache betonte Regierungschef-Stellvertreterin und Wirtschaftsministerin Sabine Monauni die bemerkenswerte Robustheit und Flexibilität der liechtensteinischen Unternehmen während vergangener Krisen. Sie unterstrich die Bedeutung von guten Rahmenbedingungen wie politischer Stabilität, soliden Staatsfinanzen sowie einer liberalen und nachhaltigen Wirtschaftspolitik, um auch künftige Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Innovation kann man nicht einfach ins Regal stellen

Jahangir Doongaji, CEO Hilti Gruppe
Jahangir Doongaji, CEO Hilti Gruppe am Unternehmertag 2023

Unter dem Motto «Making Construction Better» strebt Hilti an, die Bauindustrie produktiver, sicherer und nachhaltiger zu gestalten, nicht nur für die Arbeiter, sondern auch für die Gebäudenutzer. Hilti hat in der Vergangenheit bereits dazu beigetragen, die Produktivität auf Baustellen zu erhöhen und setzt nun verstärkt auf Softwarelösungen, die die Geschäftsprozesse der Kunden verbessern sollen.

Hilti CEO Jahangir Doongaji enthüllte eine wegweisende Strategie für das Unternehmen. Die neue Strategie betont Innovation, Kundennähe und Nachhaltigkeit als Schlüsselprinzipien. Doongaji betonte die Einbindung von 600 Mitarbeitern in die Strategieentwicklung, um sicherzustellen, dass sie praxisnah und klar umsetzbar ist. Hilti setzt verstärkt auf Innovation und Softwarelösungen in der Bauindustrie, wobei Kundenvertrauen als essenziell angesehen wird. Die Strategie zielt darauf ab, die Bauindustrie produktiver, sicherer und nachhaltiger zu gestalten und betont die Bedeutung enger Kundenbeziehungen.

Doongaji unterstrich die kulturelle Vielfalt bei Hilti und betonte, dass wahre Innovation von innen kommt, und dass Fehler als Lernmöglichkeit betrachtet werden sollten. Die Zukunft von Hilti sieht vielversprechend aus, geprägt von Innovation und einem klaren Bekenntnis zur Nachhaltigkeit.

Hidden Champion auf der Bühne

Patrick Spieldiener, CEO Intamin Group und Tobias Müller (SRF)

Patrick Spieldiener CEO Intamin Group gewährte faszinierende Einblicke in die Welt der Freizeitanlagen und Transportinnovationen. Die schweizerisch-liechtensteinische Intamin Group, die sich auf die Entwicklung von Freizeitanlagen und Transportsystemen spezialisiert hat, wurde 1967 gegründet und ist ein familiengeführtes Unternehmen. Auch wenn sie nicht so bekannt ist, wie die Hilti, ist das Unternehmen sehr erfolgreich. Ein hidden Champion.

Spieldiener unterstrich die Bedeutung von Innovation in ihrem Unternehmen, wobei er bemerkenswert feststellte, dass sie Innovationen eher bremsen als fördern müssen, da Mitarbeiter und Kunden ständig mit kreativen Ideen auf sie zukommen. Dies ist besonders deutlich bei der Entwicklung der weltweit grössten und schnellsten Achterbahnen.

Er betonte auch die Wichtigkeit von Leadership und der Fähigkeit, Menschen zu begeistern und mitzureissen. Optimismus sei eine entscheidende Eigenschaft, die sie in ihrem Unternehmen pflegen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1