Startseite Inland LLB-Gruppe verzeichnet erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 trotz schwierigem Marktumfeld

LLB-Gruppe verzeichnet erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 trotz schwierigem Marktumfeld

schaan

Die LLB-Gruppe hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2022 verzeichnet, obwohl das Marktumfeld schwierig war. Das Konzernergebnis stieg um 8,4 Prozent auf CHF 149,4 Mio. und ist damit das beste seit mehr als zehn Jahren. Die Kundenausleihungen erreichten mit CHF 14,4 Mia. erneut Höchstwerte und das starke organische Wachstum der letzten Jahre konnte mit einem Netto-Neugeld-Zufluss von CHF 3,6 Mia. bestätigt werden. Die Cost-Income-Ratio sank auf 64,0 Prozent. Die Bank Linth gehört seit Ende 2022 zu 100 Prozent der Liechtensteinischen Landesbank (LLB) und der Generalversammlung wird eine Dividendenerhöhung von CHF 2,30 auf CHF 2,50 beantragt.

Dank intensiver Marktbearbeitung konnte die LLB-Gruppe CHF 3,6 Mia. an Netto-Neugeld generieren, was einer Wachstumsrate von 3,9 Prozent entspricht und eine Bestätigung der hohen Zuflüsse der vergangenen Jahre ist. Alle drei Buchungsstandorte in Liechtenstein, der Schweiz und Österreich trugen zum Wachstum bei, insbesondere im Fondsgeschäft und im Private Banking in den Heimmärkten Liechtenstein und Österreich. Die Kundenausleihungen stiegen auf CHF 14,4 Mia., während das Konzernergebnis mit CHF 149,4 Mio. den Vorjahreswert um 8,4 Prozent übertraf.

Die LLB-Gruppe wurde jedoch von den heftigen Marktturbulenzen 2022 nicht verschont. Währungseffekte und die negative Marktperformance reduzierten die Kundenvermögen auf CHF 83,9 Mia., während das gute organische Wachstum den marktbedingten Rückgang des Geschäftsvolumens auf CHF 98,4 Mia. abfederte. Die Cost-Income-Ratio sank auf 64,0 Prozent (-1,8 pp) und die Tier-1-Ratio betrug 19,7 Prozent. Das Land Liechtenstein erhielt von der LLB-Gruppe insgesamt CHF 52,8 Mio.

Insgesamt hat die LLB-Gruppe erfolgreich agiert und ihre Position in einem schwierigen Marktumfeld gestärkt. Die Dividendenerhöhung zeigt das Vertrauen der LLB in ihre Zukunftsaussichten und das Engagement für ihre Aktionäre.

Kommentar Abgeben

1