Startseite Wirtschaft Elon Musk warnt vor hohen Zinsen

Elon Musk warnt vor hohen Zinsen

Elon Musk
Mein-Nackenkissen Werbung

Elon Musk, CEO von Tesla und SpaceX, warnte kürzlich in einem Fernsehinterview mit Tucker Carlson vor den verheerenden Auswirkungen hoher Zinsen auf die Wirtschaft. Musk verglich die aktuelle Situation mit einem Bergwerk, in dem nicht nur der «Kanarienvogel» – ein Frühwarnsystem – gestorben ist, sondern auch die Bergleute selbst sterben.

«We have a situation here where. It’s not that the Canary in the coal mine has died, but the miners are starting to die, too.»

Elon Musk

Besondere Besorgnis äusserte Musk bezüglich der Lage der Credit Suisse Bank, die er als «grossen Kanarienvogel» bezeichnete. Er betonte, dass die Bank, die im 18. Jahrhundert gegründet wurde, für einen Bruchteil ihres Wertes verkauft und gezwungen war, sich mit UBS zu fusionieren, wobei sie sogar massive finanzielle Unterstützung von der Schweizer Regierung benötigte. Dies deutet für Musk auf ernsthafte Probleme im Bankensystem hin.

Gefahr einer Wirtschaftskrise wie 1929

Musk wies darauf hin, dass die gesamte Bankenbranche durch die Marktbewertung der Portfolios, insbesondere der Kredite, ins Negative gezogen werden könnte. Er betonte, dass die aktuellen Zeiten keineswegs günstig seien und dass eine ernste Gefahr für das globale Bankensystem bestehe. Die Reduzierung der Büronutzung aufgrund von vermehrtem Arbeiten von zu Hause aus habe zu erheblichem Leerstand in kommerziellen Immobilien geführt, was die Sicherheit dieser Anlagen beeinträchtige.

Besonders beunruhigend war für Musk die Parallele zur Weltwirtschaftskrise von 1929, als die Federal Reserve die Zinssätze erhöhte. Diese historische Referenz verdeutlichte seine Warnung vor den aktuellen Massnahmen der Zentralbank. Musk betonte, dass eine erneute Erhöhung der Zinssätze in einer Zeit, in der die Wirtschaft bereits mit Herausforderungen konfrontiert ist, ähnliche verheerende Auswirkungen haben könnte wie damals. Die Zinssatzerhöhung 1929 erheblichen Einfluss auf die Weltwirtschaft und trug zur Verschärfung der Krise bei.

«The last time the Fed raised rates going into a recession was 1929. What happened next? The great depression.«

Elon Musk

Ein Rückgang der Immobilienpreise aufgrund der hohen Zinsen könne gravierende Folgen haben. Er erklärte, dass höhere Zinsen die monatlichen Zahlungen für Immobilienkäufer erheblich belasten könnten, was letztlich zu einem Preisverfall bei Häusern führe. Diese Entwicklung könne auch zu einer negativen Eigenkapitalsituation auf dem Immobilienmarkt führen.

Die Zentralbanken müssen handeln und die Zinssätze senken und damit die wirtschaftlichen Auswirkungen abzumildern. Eine weitere Erhöhung der Zinssätze könne verheerende Folgen haben. Musk forderte eine sorgfältige Abwägung der wirtschaftlichen Lage und ein rechtzeitiges Handeln, um schwerwiegende Schäden zu vermeiden.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1