Startseite AuslandSchweiz Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 zwischen Uzwil und Wil

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 zwischen Uzwil und Wil

unfall
Zeugnis banner

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Autobahn A1 zwischen Uzwil und Wil ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz vor 21:10 Uhr kollidierten ein Auto und ein Sattelschlepper mit Anhänger. Der 21-jährige Autofahrer wurde dabei lebensbedrohlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Die Autobahn A1 war ab Uzwil für mehrere Stunden gesperrt.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der Autobahnraststätte Thurau Nord. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 21-jährige Mann mit seinem Auto in Richtung Wil. Dabei prallte er frontal ins Heck des Anhängers eines Sattelschleppers, der auf dem Normalstreifen fuhr. Beide Fahrzeuge kamen schliesslich auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der junge Autofahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er mit lebensbedrohlichen Verletzungen von der Rega ins Krankenhaus geflogen. Der 36-jährige Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Sowohl das Auto als auch der Sattelschlepper und der Anhänger wurden erheblich beschädigt.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1