Startseite Ausland Historisches UNO-Hochseeschutzabkommen verabschiedet

Historisches UNO-Hochseeschutzabkommen verabschiedet

Schiffe
Zeugnis banner

Die Vereinten Nationen haben ein lang erwartetes Hochseeschutzabkommen formell angenommen, das nach jahrelangen Verhandlungen ausgehandelt wurde. Rena Lee, Vorsitzende der Konferenz, verkündete die Annahme des Abkommens gestern in New York unter grossem Jubel der Teilnehmer. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres bezeichnete dies als «historischen Erfolg».

Das internationale Abkommen sieht erstmals den Schutz von Gebieten auf hoher See vor, die ausserhalb der ausschliesslichen Wirtschaftszonen einzelner Länder liegen. Diese Massnahme ist von grosser Bedeutung, da mehr als 60 Prozent der Meeresflächen ausserhalb solcher Wirtschaftszonen liegen. Bisher waren lediglich etwa ein Prozent dieser Meeresgebiete verschiedenen Schutzregelungen unterworfen. Das Abkommen beinhaltet ausserdem die Forderung, dass Aktivitäten wie der Abbau von Bodenschätzen auf hoher See einer umfassenden Umweltprüfung unterzogen werden müssen.

Die UNO-Mitgliedsstaaten hatten sich Anfang März auf das erste internationale Abkommen zum Schutz der Weltmeere und ihrer Artenvielfalt auf hoher See geeinigt, nachdem sie mehr als 15 Jahre lang darum gerungen hatten. Nachdem der Text von Juristen geprüft und in die sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen übersetzt worden war, konnte er nun formell angenommen werden.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1