Startseite Wirtschaft LLB-Generalversammlung 2023 – Aktionäre stimmen allen Anträgen

LLB-Generalversammlung 2023 – Aktionäre stimmen allen Anträgen

LLB Vaduz
Werbung im Landesspiegel

ie Liechtensteinische Landesbank AG (LLB) hat auf ihrer 31. ordentlichen Generalversammlung allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. Die Jahresrechnung 2022 wurde mit großer Mehrheit genehmigt, der Verwaltungsrat, die Geschäftsleitung sowie die Revisionsstelle KPMG Liechtenstein AG wurden entlastet. Die Dividende der LLB wurde von CHF 2.30 auf CHF 2.50 erhöht, was einer Dividendenrendite von 4.5 Prozent entspricht. Dr. Nicole Brunhart und Dr. Christian Wiesendanger wurden neu in den Verwaltungsrat gewählt.

Die Aktionäre haben der Verwendung des Bilanzgewinnes 2022 in der Höhe von CHF 79’447’163, 93 zugestimmt. Davon profitieren nicht nur Investoren und private Aktionäre, sondern auch das Land Liechtenstein als Hauptaktionär. Im Jahr 2022 wurden dem Staat Dividenden, Steuern und Abgaben von CHF 52.8 Mio. gutgeschrieben.

Mit Dr. Nicole Brunhart und Dr. Christian Wiesendanger hat die LLB zwei ausgewiesene Kenner der Finanzbranche in den Verwaltungsrat gewählt. Das beste Konzernergebnis seit mehr als zehn Jahren konnte verzeichnet werden, mit einem Netto-Neugeld von 3.6 Milliarden und Netto-Neukrediten von 800 Millionen Franken schließt die LLB erfolgreich an das hohe Wachstum der letzten Jahre an.

Die LLB-Gruppe will auch 2023 auf einem nachhaltigen Wachstumspfad bleiben und setzt auf eine Mischung aus Kostendisziplin, Investitionen in ihre Stärken und der weiteren konsequenten Umsetzung der Strategie ACT-26, trotz der hohen geopolitischen und wirtschaftlichen Unsicherheit.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1