Startseite Ausland Sechs Verletzte bei Stierlauf in Pamplona

Sechs Verletzte bei Stierlauf in Pamplona

Stierhatz in Pamplona
bergbahnen.li

Beim ersten Stierlauf des diesjährigen Sanfermin-Festes in Pamplona wurden mindestens sechs Läufer verletzt. Eine Person erlitt ein Schädeltrauma, die anderen erlitten hauptsächlich Prellungen. Einige Verletzte mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Fest zu Ehren des Schutzheiligen San Fermin begann am Vortag und endet am kommenden Sonntag. Täglich werden über 600 kg schwere Kampfstiere und mehrere zahme Leitstiere durch die engen Gassen der Altstadt zur Arena gejagt.

Bei den riskanten Aktionen werden jedes Jahr Dutzende Läufer verletzt. Seit 1924 gab es 16 Todesfälle, der letzte im Jahr 2009. Tierschutzgruppen protestierten gegen die Veranstaltung und forderten das Ende der Stierläufe und Stierkämpfe.

Trotz Kritik erfreut sich das Stadtfest weiterhin grosser Beliebtheit. Jährlich zieht es tausende Touristen aus aller Welt an.

bergbahnen.li

Kommentar Abgeben

1