Startseite Reise Proteste gegen Massentourismus in Barcelona

Proteste gegen Massentourismus in Barcelona

Strand
bergbahnen.li

Am Wochenende fanden in Barcelona heftige Proteste gegen den Massentourismus statt. Rund 2800 Menschen zogen durch die Stadt, trugen Schilder mit Aufschriften wie «Barcelona steht nicht zum Verkauf» und blockierten symbolisch Restaurantterrassen. Sogar Wasserpistolen kamen zum Einsatz.

Die steigenden Mieten in Barcelona sind ein direktes Resultat des Massentourismus – in den letzten 10 Jahren sind sie um 68% gestiegen. Die Stadtverwaltung plant daher, ab 2028 keine Ferienwohnungen mehr für Touristen zuzulassen. Stattdessen sollen diese Wohnungen wieder langfristig vermietet werden, um die Mietpreise zu senken und Barcelona lebenswerter zu machen.

bergbahnen.li

Kommentar Abgeben

1