Startseite Ausland Megarakete SpaceX Starship vermutlich explodiert

Megarakete SpaceX Starship vermutlich explodiert

SpaceX erleidet Rückschlag:
Werbung im Landesspiegel

Bei einem erneuten Testflug des Raumschiffs «Starship» von SpaceX kam es zu einem erneuten Rückschlag. Die Rakete wurde bei ihrem Wiedereintritt in die Erdatmosphäre zerstört, wie das Unternehmen mitteilte. Bereits die ersten beiden Testflüge endeten in Explosionen, was die Entwicklung des «Starship» zu einer grossen Herausforderung macht.

Der dritte Testflug fand am Dienstag statt und sollte weitere Erkenntnisse über die Fähigkeiten des Raumschiffs liefern. Die untere Raketenstufe sollte wie geplant im Indischen Ozean landen, was jedoch nicht gelang. Die obere Raketenstufe erreichte erstmals den Weltraum, bevor die Verbindung abbrach und das «Starship» zerstört wurde.

Trotz des Verlusts konnte im Vergleich zu den vorherigen Tests ein Fortschritt erzielt werden. Elon Musk, Gründer von SpaceX, und die NASA gratulierten dem Unternehmen zu einem «erfolgreichen Testflug». Die «Starship» Rakete soll in Zukunft bemannte Missionen zum Mond und Mars ermöglichen und dabei wiederverwendbar sein. Das System hat eine Kapazität von über 100 Tonnen Ladung.

Die NASA plant, Astronauten mit dem «Starship» zum Mond zu bringen, während SpaceX hofft, eines Tages den Mars zu erreichen. Die Entwicklung des «Starship» ist ein wichtiger Schritt für die Raumfahrtindustrie und könnte neue Möglichkeiten für die Erforschung des Weltraums eröffnen. Trotz der Rückschläge ist SpaceX zuversichtlich, die Herausforderungen zu meistern und das «Starship» erfolgreich einzusetzen.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1