Startseite AuslandÖsterreich Brandermittlung nach Grossbrand in Feldkirch laufen

Brandermittlung nach Grossbrand in Feldkirch laufen

Altstoffsammelzentrum Bauhof Feldkirch nach dem Brand
Werbung im Landesspiegel

Ein verheerender Brand hat das Altstoffsammelzentrum (ASZ) in Feldkirch zerstört. Die genaue Ursache des Feuers ist bisher noch unklar, die Brandermittlungen laufen jedoch auf Hochtouren.

Neun Feuerwehren aus der Region, unterstützt von Rettungskräften, der Polizei und anderen Einsatzkräften, waren vor Ort, um den Brand einzudämmen und ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Dank des gut funktionierenden Brandschutzes im Gefahrenstoffbereich konnte eine Ausbreitung des Feuers erfolgreich verhindert werden.

Trotz der Zerstörung des ASZ Feldkirch ist die Abfallentsorgung für die Bevölkerung gesichert. Das ASZ Vorderland in Sulz steht als Ausweichmöglichkeit für die Altstoffentsorgung zur Verfügung. Um den gestiegenen Bedarf zu decken, wurden die Öffnungszeiten des ASZ Vorderland erweitert.

Die Behörden und Einsatzkräfte sind bemüht, die genaue Ursache des Brandes zu ermitteln. Die Schadenshöhe ist bisher noch nicht bekannt. Die Bevölkerung wird gebeten, mögliche Hinweise zur Brandursache der Polizei zu melden.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1