Startseite Gesellschaft Operettenbühne Vaduz feiert 85-jähriges Bestehen mit «Der Vogelhändler»

Operettenbühne Vaduz feiert 85-jähriges Bestehen mit «Der Vogelhändler»

Clemens Laternser und Olivia Maria Schaaf
Zeugnis banner

Ein Meilenstein kultureller Pracht rückt näher, da die renommierte Operettenbühne Vaduz sich darauf vorbereitet, ihren 85. Geburtstag zu zelebrieren. Seit ihren bescheidenen Anfängen im Jahr 1940 hat diese Institution unermüdlich dazu beigetragen, das kulturelle Erbe Liechtensteins und seiner Nachbarregionen zu bereichern.

Die Geburtsstunde der Operettenbühne Vaduz war durch die Aufführung von Georg Milkes «Das Waldvögelein» im Vaduzer Rathaussaal geprägt. Seitdem hat die Bühne einen beeindruckenden Weg zurückgelegt, wobei von 1940 bis 1974 jährlich Operettenproduktionen aufgeführt wurden, gefolgt von einem zweijährigen Rhythmus seit 1975. Diese Tradition, die im Wechsel mit der Operette Balzers stattfindet, hat das kulturelle Leben nicht nur in Vaduz, sondern auch in den angrenzenden Regionen Graubünden, St. Gallen, Vorarlberg und Süddeutschland geprägt.

Clemens Laternser, Produktionsleiter der aktuellen Inszenierung von «Der Vogelhändler», betont die Bedeutung des Stücks für die Region und die kulturelle Vielfalt. Die Wahl dieses Stücks wurde von einem langjährigen Bühnenbildner angeregt und verspricht, das Publikum mit seiner Einzigartigkeit zu begeistern.

Die Herausforderungen bei dieser Produktion sind die zwei Kulturkreise, die zusammenkommen, wie Regisseurin Olivia Maria Schaaf sagt.

«Der Tiroler Dialekt muss stimmen und authentisch sein.«

Olivia Maria Schaaf

Die kommenden Monate werden für die Operettenbühne Vaduz intensiv sein, denn die Proben für «Der Vogelhändler» stehen bevor. Schaaf zeigt sich optimistisch und freut sich darauf, die Energie und Spielfreude des Ensembles an das Publikum weiterzugeben.

Die Premiere ist für den 1. Februar 2025 im Vaduzersaal geplant, und spezielle Angebote für Familien und Schüler sollen den Besuch für ein breites Publikum zugänglich machen. Laternser strebt auch an, Schulen einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen, um das Interesse an der Kunst zu wecken und zu fördern.

Die zusätzliche Subvention für das Symphonieorchester, die Laternser erwähnt, könnte ebenfalls dazu beitragen, die Qualität der Aufführungen weiter zu steigern und das kulturelle Erbe Liechtensteins zu stärken. Es bleibt zu hoffen, dass diese Unterstützung die Operettenbühne Vaduz auf ihrem Weg begleitet und sie weiterhin zu einem bedeutenden kulturellen Faktor in der Region macht.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker aktiv

Qualitätsjournalismus kostet Geld.

Wir investieren täglich viel Zeit und Geld für Recherche und in den Betrieb der Online-Zeitung. Alle unsere Inhalte können kostenlos und ohne Anmeldung gelesen werden. Um unsere Kosten decken zu können, brauchen wir daher Werbeeinnahmen.

Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um weiterhin unsere Inhalte lesen zu können.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
1