Startseite SportUnihockey Kein Heimsieg für den UHC Schaan

Kein Heimsieg für den UHC Schaan

UHC Schaan gegen Rapperswil

In einer mitreissenden Heimrunde des Unihockey-Teams UHC Schaan in Eschen blieb der ersehnte Heimsieg knapp außer Reichweite. Die Mannschaft zeigte trotzdem eine kämpferische Leistung, konnte jedoch in beiden Spielen nicht die entscheidenden Siege einfahren.

UHC Schaan gegen Black Roses Rapperswil

Im ersten Duell des Tages gegen Black Roses Rapperswil gerieten die Schaaner bereits in der ersten Halbzeit in einen Rückstand. Die Verteidigung kämpfte in der zweiten Halbzeit mit beeindruckender Ausdauer und hielt das Spiel spannend. Leider liessen die Kräfte der Defensive in den letzten 5 Minuten nach, und Rapperswil konnte drei weitere Tore erzielen. Das Endergebnis lautete 8:3 für Rapperswil, und der Heimsieg für den UHC Schaan blieb in weiter Ferne.

UHC Schaan gegen UHC Jonschwil Vipers

Im zweiten Spiel gegen die UHC Jonschwil Vipers schien Schaan lange Zeit auf dem Weg zur Führung zu sein. Trotzdem gelang den Vipers in der 7. Minute der Ausgleich, der jedoch nur von kurzer Dauer war. In der 9. Minute gelang Schaan erneut die Führung, doch auch diese wurde schnell egalisiert. In der 13. Minute fiel erneut der Ausgleich, doch durch einen beeindruckenden Weitschuss von Mario Neff konnte Schaan in der 17. Minute erneut in Führung gehen. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend, doch 30 Sekunden vor dem Ende gelang den Jonschwil Vipers das letzte Tor zum Ausgleich, und das Spiel endete mit einem Unentschieden von 7:7.

Trotz des fehlenden Heimsiegs zeigte der UHC Schaan eine kämpferische Leistung und wird sicherlich aus diesen Spielen wertvolle Erkenntnisse für die kommenden Herausforderungen mitnehmen. Die Fans dürfen gespannt sein, wie sich das Team in den nächsten Begegnungen präsentieren wird.

Kommentar Abgeben

1