Startseite Lifestyle Trockener Januar: Liechtensteiner setzen auf einen alkoholfreien Start ins Neue Jahr

Trockener Januar: Liechtensteiner setzen auf einen alkoholfreien Start ins Neue Jahr

dry january in Liechtenstein

Ein wachsender Trend in der Bevölkerung bringt den ‹Dry January› nach Liechtenstein. Immer mehr Menschen verzichten im Januar auf Alkohol. Dieser Trend, auch als «Dry January» bekannt, gewinnt zunehmend an Beliebtheit in der Bevölkerung. Statt den ersten Monat des Jahres mit festlichen Getränken zu beginnen, entscheiden sich viele dazu, eine Pause vom Alkoholkonsum einzulegen.

In zahlreichen Haushalten und Freundeskreisen des Fürstentums ist der Verzicht auf alkoholische Getränke zu einer festen Tradition geworden. Die Beweggründe dafür sind vielfältig: Gesundheitsbewusstsein, Neujahrsvorsätze und die Wertschätzung eines klaren Geistes stehen dabei im Vordergrund.

Die Entscheidung, den Januar ohne Alkohol zu verbringen, bringt nicht nur gesundheitliche Vorteile mit sich, sondern fördert auch soziale Interaktionen. Menschen kommen zusammen, um alternative Aktivitäten zu planen, sei es Sport, Spieleabende oder kulturelle Veranstaltungen.

Diese Entwicklung ist nicht nur in Liechtenstein zu beobachten, sondern auch international. Der «Dry January» hat sich zu einer globalen Bewegung entwickelt, die jedes Jahr im Januar Menschen weltweit dazu motiviert, ihren Alkoholkonsum zu hinterfragen und gegebenenfalls zu reduzieren.

Die Gastronomie und Lebensmittelindustrie passen sich diesem Trend an, indem sie vermehrt alkoholfreie Alternativen und kreative Getränkeoptionen anbieten. Dies trägt dazu bei, dass der Verzicht auf Alkohol nicht als Verzicht, sondern als bewusste Entscheidung für eine gesündere Lebensweise wahrgenommen wird.

Kommentar Abgeben

1