Startseite Gesellschaft Kreativer Austausch: Atelieraufenthalte 2024 vergeben

Kreativer Austausch: Atelieraufenthalte 2024 vergeben

Atelier Berlin, Aussenansicht | Quelle: Amt für Kultur
Werbung im Landesspiegel

Die Atelieraufenthalte 2024 stehen fest – und versprechen kreative Höhepunkte in Berlin und Rom.

Seit 2006 ist das Liechtensteiner Künstleratelier in Berlin ein Hotspot für Kunst- und Kulturschaffende. Hier können sie ihre Projekte verwirklichen, Kontakte knüpfen und sich weiterentwickeln. Die Räumlichkeiten am Mariendorfer Damm bieten alles Notwendige, und die Betreuung erfolgt durch das Amt für Kultur in enger Zusammenarbeit mit der Liechtensteinischen Botschaft in Berlin.

Folgende Bewerber wurden von der Vergabekommission ausgewählt:

  • Berlin – Q1/2024: Nora Heeb (Bildende Kunst)
  • Berlin – Q3 und Q4 2024: Martina Morger (Bildende Kunst)
  • Rom – Q2/2024: Manfred Naescher (Bildende Kunst)

Für Q2/2024 im Liechtensteiner Künstleratelier in Berlin wurde Pascale Grau vom Kanton St. Gallen ausgewählt.

Patrik Birrer, Leiter des Amts für Kultur, freut sich über das Interesse und die erfolgreichen Vergaben: «Auch 2024 bieten wir den Kunstschaffenden mit den Ateliermöglichkeiten in Berlin und Rom inspirierende Arbeitsorte für kreative Projekte.»

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1