Startseite Inland Fahndungserfolg für die Landespolizei

Fahndungserfolg für die Landespolizei

polizeiauto
Werbung im Landesspiegel

Nach einer anonymen Bombendrohung am Freitagabend des 13. Oktober 2023, die die Landespolizei gegen 21:12 Uhr erreichte, konnte die Polizei am Montagnachmittag einen 39-jährigen litauischen Staatsbürger festnehmen, der dringend im Zusammenhang mit dem Vorfall steht.

Der anonyme Anrufer hatte in englischer Sprache erklärt, dass innerhalb von etwa 30 Minuten im Städtle ein Sprengsatz detonieren werde. Als Reaktion auf diese ernste Bedrohung sperrte die Landespolizei umgehend weiträumig Bereiche in Vaduz ab und leitete Ermittlungen ein.

Die Kriminalpolizei arbeitete intensiv an dem Fall und erhielt Unterstützung von Interpol Vaduz. Dank dieser koordinierten Bemühungen gelang es den Ermittlern, den mutmasslichen Anrufer zu identifizieren. Die Hinweise verdichteten sich, dass sich der Tatverdächtige noch in Liechtenstein aufhalten könnte. Infolgedessen wurden Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die rasch zum Erfolg führten.

Das Fürstliche Landgericht ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft Liechtenstein die Festnahme des 39-jährigen Litauers an. Das Motiv für die Bombendrohung ist derzeit Gegenstand eingehender Ermittlungen, während die Polizei weiterhin daran arbeitet, das Geschehene vollständig zu klären.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1