Startseite Ausland Rückkehr zur Handschrift: Schweden überdenkt digitalisierte Bildung

Rückkehr zur Handschrift: Schweden überdenkt digitalisierte Bildung

Klassenzimmer

Mit dem Beginn des neuen Schuljahres in Schweden haben viele Lehrer den Schwerpunkt vermehrt auf gedruckte Bücher, stille Lesezeiten und Handschriftübungen gelegt, während sie weniger Zeit für Tablets, unabhängige Online-Recherche und das Erlernen von Tastaturfertigkeiten aufwendeten.

Diese Rückkehr zu traditionelleren Lehrmethoden ist eine Reaktion auf Politiker und Experten, die sich fragen, ob der hyperdigitalisierte Ansatz des Landes in der Bildung, einschliesslich der Einführung von Tablets in Kindergärten, zu einem Rückgang grundlegender Fähigkeiten geführt hat.

Schwedens Bildungsministerin Lotta Edholm, die vor 11 Monaten im Rahmen einer neuen Mitte-Rechts-Koalitionsregierung ins Amt kam, war eine der schärfsten Kritikerinnen dieser Technologieaffinität.

Obwohl die Schüler des Landes über dem europäischen Durchschnitt bei der Lesefähigkeit liegen, wies eine internationale Bewertung der Leseleistungen von Viertklässlern, die Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS), einen Rückgang bei Schwedens Kindern zwischen 2016 und 2021 auf.

Im Jahr 2021 erreichten schwedische Viertklässler durchschnittlich 544 Punkte, ein Rückgang gegenüber dem Durchschnitt von 555 Punkten im Jahr 2016. Ihre Leistung platzierte das Land jedoch immer noch auf dem siebten Platz in der Gesamtwertung, gemeinsam mit Taiwan.

Im Vergleich dazu verbesserte Singapur, das die Rangliste anführte, seine PIRLS-Leseleistungen von 576 auf 587 Punkte im gleichen Zeitraum, und die durchschnittliche Leseleistung in England fiel nur leicht von 559 im Jahr 2016 auf 558 im Jahr 2021.

Online-Unterricht ist ein heiss diskutiertes Thema in ganz Europa und anderen Teilen des Westens. So hat beispielsweise Polen gerade ein Programm gestartet, bei dem jedem Schüler ab der vierten Klasse ein staatlich finanzierter Laptop zur Verfügung gestellt wird, in der Hoffnung, das Land technologisch wettbewerbsfähiger zu machen.

Kommentar Abgeben

1