Startseite Wirtschaft Halbjahresbilanz 2023 der Liechtensteinischen Landesbank (LLB)

Halbjahresbilanz 2023 der Liechtensteinischen Landesbank (LLB)

LLB Vaduz
Werbung im Landesspiegel

Die Liechtensteinische Landesbank (LLB) präsentiert heute in einer virtuellen Pressekonferenz ihre Halbjahresbilanz für das erste Halbjahr 2023. Die Ergebnisse der ersten sechs Monate bestätigen den Erfolgskurs des Unternehmens, trotz anhaltend herausfordernder wirtschaftlicher Bedingungen.

Starke Finanzergebnisse

Die LLB verzeichnete ein Konzernergebnis von knapp 89 Millionen Schweizer Franken, was einer Steigerung von 17 % im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht. Dieser beeindruckende Anstieg ist das Ergebnis nachhaltigen Wachstums bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung. Der Geschäftsaufwand stieg um 6 % auf 164 Millionen Franken, was im Rahmen der Erwartungen lag und die Investitionen in die Umsetzung der Strategie 26 widerspiegelt.

Starkes Kreditwachstum und Nettoneugeldzufluss

Besonders bemerkenswert war das Kreditwachstum der LLB, das eine annualisierte Wachstumsrate von 6.3 % erreichte. Zusätzlich verzeichnete das Unternehmen einen Nettoneugeldzufluss von 2 %, was zusammen mit der Performance-Entwicklung zu einem Gesamtgeschäftsvolumen von 102 Milliarden Franken führte. Dies unterstreicht die Finanzkraft des Unternehmens, wie durch die Tier-1-Ratio von 19.2 % deutlich wird.

Positives Zinsumfeld

Die Zinswende erwies sich als äußerst vorteilhaft für die LLB. Der Zinsertrag stieg um mehr als 11 % auf knapp 82 Millionen Franken. Dies war hauptsächlich auf das gestiegene Zinsniveau und die höhere Verzinsung von Spareinlagen und Festgeldern zurückzuführen. Die LLB profitierte auch von ihrem diversifizierten Geschäftsmodell, obwohl das Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft aufgrund veränderter Marktbedingungen geringere Erträge verzeichnete.

Aktienrückkaufprogramm für zukünftige Unternehmensentwicklung

Angekündigt wurde ein Aktienrückkaufprogramm. Dies soll einerseits ermöglichen, Mitarbeiterbeteiligungen zu fördern und das Engagement der Mitarbeiter am Unternehmenserfolg zu stärken. Andererseits schafft sie eine finanzielle Reserve, die in zukünftigen M&A-Aktivitäten eingesetzt werden kann, also die Fusion oder Übernahme mit anderen Unternehmen. Diese Strategie kann kurzfristig zu einer Konzentration der Gewinne führen, da die zurückgekauften Aktien die verbleibenden Anteile an den Gewinnen erhöhen. Insgesamt trägt das Aktienrückkaufprogramm zur Optimierung der Kapitalstruktur und zur Stärkung der Flexibilität der LLB für zukünftige Geschäftsinitiativen bei.

Ausblick

Die LLB blickt zuversichtlich in die Zukunft, gestärkt durch ihre robusten Finanzergebnisse, ihr diversifiziertes Geschäftsmodell und ihre klare Strategie. Das Unternehmen strebt für das Gesamtjahr 2023 ein solides Ergebnis an und plant weiteres Wachstum, sowohl regional als auch international, insbesondere in der Schweiz und Deutschland, wo neue drei Standorte geplant sind.

Die LLB bleibt ihrem Ziel treu, ein verlässlicher Partner für ihre Kunden zu sein, und wird ihre Bemühungen fortsetzen, nachhaltige und innovative Lösungen anzubieten.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1