Startseite Inland Selbstunfall in Ruggell: Polizei ordnet Blutentnahme an

Selbstunfall in Ruggell: Polizei ordnet Blutentnahme an

landespolizei
Zeugnis banner

In der Nacht zum gestrigen Samstag, den 20.05.2023, musste die Landespolizei Fürstentum Liechtenstein zu einem Selbstunfall in Ruggell ausrücken. Ein Autofahrer hatte auf der Noflerstrasse ein Überholmanöver versucht und war daraufhin gegen einen Baum gekollidiert. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt, jedoch ordnete die Polizei eine Blutentnahme an.

Laut Mitteilung der Landespolizei ereignete sich der Unfall gegen Mitternacht. Der Fahrer des Wagens hatte versucht, ein vor ihm fahrendes Auto zu überholen. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Die Landespolizei Fürstentum Liechtenstein rückte umgehend aus und konnte feststellen, dass der Fahrer glücklicherweise unverletzt geblieben war.

Dennoch ordneten die Beamten eine polizeiliche Blutentnahme an. Ob der Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, ist bisher nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Der Vorfall zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, im Strassenverkehr stets besonnen und vorsichtig zu fahren. Überholmanöver sollten nur dann durchgeführt werden, wenn genügend Platz und Sicht vorhanden sind.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

1