Startseite SportFussball Liechtensteiner Cupfinale zwischen dem FC Vaduz und dem FC Balzers

Liechtensteiner Cupfinale zwischen dem FC Vaduz und dem FC Balzers

Pressekonferenz zum Cupfinale 2023
Werbung im Landesspiegel

Morgen findet das mit Spannung erwartete Liechtensteiner Cupfinale im Rheinpark-Stadion in Vaduz statt. Die beiden Mannschaften, der FC Vaduz und der FC Balzers, haben in einer Pressekonferenz ihre Gedanken zur bevorstehenden Partie geteilt.

Martin Stocklasa – FC Vaduz

Für den FC Vaduz steht fest, dass sie als Profimannschaft in diesem Spiel als Favorit gelten. Trainer Martin Stocklasa äusserte jedoch seinen Respekt vor dem Gegner und betonte, dass dieses Spiel für sein Team von grosser Bedeutung sei. Obwohl der Klassenerhalt bereits erreicht wurde, ist der Cupsieg für den FC Vaduz von enormer Wichtigkeit, da er die Möglichkeit bietet, international zu spielen. Daher werden sie von der ersten Minute an alles geben und zeigen, wer die klar bessere Mannschaft auf dem Platz ist.

«Nach dem wir den Klassenerhalt fixiert haben, wollen wir auch den Cup gewinnen»

Martin Stocklasa, FC Vaduz

Auf der anderen Seite ist die Situation für den FC Balzers schwierig. Als Mannschaft, die drei Ligen weiter unten spielt, müssen sie sich auf eine andere Art von Spiel einstellen. Trainer Michele Polverino sagte: «In der Liga sind wir immer die Favoriten, da spielen wir um den Aufstieg, und hier sind wir der Underdog.» Dennoch sehen sie die Partie als eine grosse Chance für alle Spieler und sind motiviert, das Beste zu geben. Sie haben bereits gesehen, dass im Cup alles möglich ist, wenn sie bereit sind und ihr Bestes geben.

Marco Wolfinger bei der Pressekonferenz zum Cupfinale 2023

Kapitän Wolfinger möchte sich nicht vor dem Spiel schon geschlagen geben. Er äußerte den Wunsch, nicht wie im letzten Jahr in die Verlängerung zu gehen, sondern das Spiel bereits nach 90 Minuten zu gewinnen. Jedoch ist allen bewusst, dass sie gegen eine Profimannschaft antreten. Dennoch sehen sie dies als eine Gelegenheit, sich zu beweisen und sind fest davon überzeugt, dass im Cup alles möglich ist, wenn sie ihre volle Leistung abrufen.

«Wir wollen in 90 Minuten gewinnen.»

Marco Wolfinger

Das Liechtensteiner Cupfinale verspricht also eine spannende Begegnung zwischen dem Favoriten FC Vaduz und dem Herausforderer FC Balzers zu werden. Die Fans können sich auf ein hochklassiges Spiel freuen, in dem beide Mannschaften alles geben werden, um den begehrten Titel zu gewinnen.

Den Zuschauern beim Cupfinale wird einiges geboten

Die Verantwortlichen des Liechtensteinischen Fussballverbandes wollen einiges unternehmen, um mehr Zuschauer zum Cupfinale zu locken. Es wird nicht nur wie üblich Würstchen und Pommes geben. Ein Pizzastand und eine Creperia, sorgen abseits vom Spielfeld für kulinarische Highlights. Extra-Busse werden von Balzers zum Stadion fahren, um den Zuschauern die Anreise zu erleichtern.

Bleibt noch zu hoffen, dass der Wettergott mitspielt und wir morgen um 19:00 Uhr im Rheinparkstadion ein spannendes Spiel erleben dürfen. Es verspricht ein unvergessliches Ereignis zu werden, das die Fans noch lange in Erinnerung behalten werden.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

1