Startseite Inland Liechtenstein erhält Zertifikat zur Maul- und Klauenseuchenfreiheit

Liechtenstein erhält Zertifikat zur Maul- und Klauenseuchenfreiheit

WOAH
Werbung im Landesspiegel

Liechtenstein ist seit 2008 Mitglied der World Organisation for Animal Health WOAH. Die Organisation arbeitet Standards für die Tierseuchenbekämpfung aus. Während der 91. Generalversammlung erhielt Liechtenstein nun das Zertifikat zur Maul- und Klauenseuchenfreiheit.

Um die Verbreitung von ansteckenden Tierkrankheiten zu verhindern, ist es wichtig, dass Länder über die Grenzen hinweg über die Tierseuchensituation informiert sind. Mithilfe des Zertifikats können Mitgliedsländer die Freiheit von einer Krankheit verlässlich nachweisen.

In Liechtenstein gilt die Schweizer Tierseuchengesetzgebung aufgrund der Zollunion. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen in Bern koordiniert die Tierseuchenüberwachung auch für Liechtenstein.

Mit dem Zertifikat kann Liechtenstein nun den gleichen Gesundheitsstatus wie die Schweiz in Bezug auf Maul- und Klauenseuche vorweisen. Dies ist besonders für den Handel aus der Zollunion heraus wichtig. Die Schweiz hat Liechtenstein bei der Erreichung dieses Ziels erfolgreich unterstützt.

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

1