Startseite Sport Liechtensteiner Turnerin Julia Weissenhofer startet bei Europameisterschaften

Liechtensteiner Turnerin Julia Weissenhofer startet bei Europameisterschaften

Julia Weissenhofer mit ihrem Trainer Sergej Slastnych
Mein-Nackenkissen Werbung

Die Kunstturn-Europameisterschaften 2024 in Rimini werden zum Meilenstein für Liechtensteins Turnsport. Julia Weissenhofer vertritt als erste Frau das Fürstentum bei diesem Grossereignis.

Mit Energie und Ausdauer trainierte die Athletin jahrelang im regionalen Leistungszentrum Wil. Nun erfüllt sich ihr Traum von der EM-Teilnahme. «Ich freue mich sehr darauf, mit der Elite zu turnen», sagt Weissenhofer.

Trotz einer Fussverletzung fühlt sie sich gut vorbereitet. Ein starkes Team unterstützt die Turnerin vor Ort. Dazu zählen Delegationsleiterin Serena Gamboa, Nationaltrainer Sergej Slastnych und Kampfrichterin Michaela Bill.

Weissenhofer startet am 2. Mai in der Gruppe mit Belgien, Norwegen und weiteren Kleinstaaten. Ihr Wettkampf beginnt am Boden und endet am Schwebebalken. Das Ziel: die persönliche Bestleistung von 47‘050 Punkten erreichen oder übertreffen.

«Ich möchte unter den besten drei Turnerinnen der Kleinstaaten sein», erklärt die ehrgeizige Sportlerin. Welche Elemente sie zeigt, entscheidet sich beim letzten Einturnen.

Weissenhofer dankt dem Turnverband Liechtenstein und allen Unterstützern für die Begleitung auf ihrem Weg. Mit Stolz wird sie die Farben ihres Landes bei dieser historischen EM-Premiere vertreten.

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1