Startseite Wirtschaft Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Liechtenstein im Januar 2024

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt in Liechtenstein im Januar 2024

Mansgögi präsentiert Arbeitslosenzahlen

Die neuesten Zahlen des Arbeitsmarkt Service Liechtenstein (AMS FL) zeigen, dass die Arbeitslosenquote im Fürstentum im Januar 2024 mit 1,4 % stabil geblieben ist, verglichen mit dem Vormonat. Ende Januar waren insgesamt 305 Personen arbeitslos gemeldet, was einem Anstieg von 9 Personen im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht.

Jugendarbeitslosigkeit steigt leicht an

Besorgniserregend ist ein Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit (15- bis 24-Jährige) um 5 Personen auf 29. Dennoch zeigt ein Vergleich zum Vorjahresmonat eine leichte Verbesserung, da die Zahl um 2 Personen gesunken ist. Die Jugendarbeitslosenquote beträgt nun 1,3 %, gegenüber 1,1 % im Vormonat.

Altersklassen im Überblick

Für die Altersklasse von 25 bis 49 Jahren verzeichnete man einen Rückgang der Arbeitslosigkeit um 7 Personen auf 169, was einer Quote von 1,5 % entspricht. In der Altersklasse 50plus erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 7 Personen auf 107, bei einer Quote von 1,3 %.

Zwischenverdienst als Option

Der Zwischenverdienst bleibt eine Option für 71 Personen, was im Vergleich zum Vormonat einen Anstieg um 6 Personen bedeutet. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Zahl um 26 Personen. Zwischenverdienst bezieht sich auf jede Form von Einkommen aus selbstständiger oder unselbstständiger Erwerbstätigkeit, was auch dazu führen kann, dass der Bezug von Arbeitslosentaggeldern ausgesetzt oder verringert wird.

Dynamik der Zu- und Abgänge

Im Berichtsmonat verzeichnete das AMS FL 73 Zugänge, was einem Anstieg von 9 Personen im Vergleich zum Vormonat entspricht. Die Zahl der Abgänge lag bei 51 Personen, was einen Rückgang um 4 Personen im Vergleich zum Vormonat bedeutet.

Gemeldete offene Stellen und Kurzarbeit

Die Anzahl der beim AMS FL gemeldeten offenen Stellen stieg auf 939, verglichen mit 917 im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden 81 zusätzliche Stellen gemeldet. Hinsichtlich der Kurzarbeit haben im Berichtsmonat 21 Betriebe Entschädigung wegen wirtschaftliche oder witterungsbedingter Kurzarbeit beantragt.

Die aktuellen Zahlen spiegeln weiterhin eine stabile, wenn auch herausfordernde Arbeitsmarktsituation in Liechtenstein wider. Die Veränderungen in verschiedenen Altersgruppen und die Dynamik der Zugänge und Abgänge werden weiterhin genau beobachtet, während die Wirtschaft auf eine nachhaltige Erholung hofft.

Kommentar Abgeben

1