Startseite Wirtschaft Ein Meilenstein für Hilti

Ein Meilenstein für Hilti

Jahangir Doongaji, CEO Hilti Gruppe



Ende 2023 hat die Hilti Group erfolgreich CO₂-Neutralität in seiner Geschäftstätigkeit erreicht. Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zur Netto-Null bis 2050.

Teil der nachhaltigen Strategie ist ein vierstufiges Konzept zur CO₂-Vermeidung, basierend auf den Prinzipien „Reduzieren, Ersetzen, Produzieren und Kompensieren“. CEO Jahangir Doongaji betont die Bedeutung dieses Erfolgs und das Engagement, die gesamte Wertschöpfungskette nachhaltig zu gestalten.

Hilti reduzierte die eigenen Emissionen um beeindruckende 60 Prozent seit 2019, vor allem durch Energieeffizienzmaßnahmen und den Einsatz nachhaltiger Energieträger. Die Hälfte der weltweiten Fahrzeugflotte wurde auf Elektro- und Vollhybridantriebe umgestellt.

Seit 2020 setzt Hilti weltweit auf 100 Prozent grünen Strom aus eigenen Photovoltaikanlagen oder zertifizierten Bezugsquellen. Die globale Produktion von Solarstrom wurde 2023 auf über 9 000 Megawattstunden gesteigert.

Die verbleibenden 40 Prozent der weltweiten CO₂-Emissionen kompensiert Hilti durch Projekte, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Hilti Foundation und ClimatePartner, zertifiziert nach dem „Gold Standard“ oder dem „Verra Verified Carbon Standard“.

Die Umweltleistungen werden im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht der Hilti Gruppe transparent gemäß den Standards der Global Reporting Initiative (GRI) dargestellt.



Kommentar Abgeben

1