Startseite Inland So soll der grenzüberschreitende ÖV verbessert werden

So soll der grenzüberschreitende ÖV verbessert werden

Grenzüberschreitende Sitzung
Zeugnis banner

Am 24. November 2023 fand in Feldkirch die zweite Sitzung der trilateralen Kommission zur Verbesserung des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs statt. Die Kommission setzt sich aus Vertretern der Regierungen des Landes Vorarlberg, des Kantons St. Gallen und des Fürstentums Liechtenstein zusammen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr zu verbessern und somit den Bedürfnissen der Bevölkerung sowie den wirtschaftlichen Verflechtungen in der Grenzregion gerecht zu werden.

Die enge wirtschaftliche Verbindung zwischen St. Gallen, Vorarlberg und Liechtenstein spielt eine entscheidende Rolle für die Region. Insbesondere der Berufspendelverkehr über die Grenzen hinweg ist stark ausgeprägt. Um den Bedarf an Mobilität auch im öffentlichen Verkehr abdecken zu können, ist eine enge Kooperation der Regierungen erforderlich. Ziel ist es, Massnahmen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs gemeinsam zu planen und umzusetzen.

Im Rahmen der zweiten Sitzung wurden der Status und die Aktivitäten des vergangenen Jahres in den Bereichen Tarifstrukturen und Kundenservice, Angebotsdichte und Angebotsvertaktung, grenzüberschreitendes Ticketing, Grundlagendaten im grenzüberschreitenden Verkehr sowie der Schieneninfrastruktur diskutiert. Es wurden Aufträge für das Jahr 2024 an gemeinsame Fachgremien vergeben, die sich mit den grenzüberschreitenden Tarifstrukturen, den Bahnverbindungen St. Gallen – St. Margrethen – Bregenz sowie neuen Lösungsansätzen zur Bestellung und Finanzierung grenzüberschreitender Verbindungen befassen werden.

Die Kommission wechselt turnusgemäss den Vorsitz. Für ein Jahr übernimmt Vorarlberg den Vorsitz von Liechtenstein, und Ende 2024 wird St. Gallen den Vorsitz übernehmen. Durch die verstärkte Zusammenarbeit im Bereich des öffentlichen Verkehrs profitieren sowohl die Bevölkerung als auch die wirtschaftlichen Verflechtungen in der Region. Die Zusammenarbeit der drei Verwaltungen wird intensiviert, um eine effiziente und attraktive öffentliche Verkehrsverbindung über die Grenzen hinweg zu gewährleisten.

Werbung im Landesspiegel

Kommentar Abgeben

Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

AdBlocker aktiv

Qualitätsjournalismus kostet Geld.

Wir investieren täglich viel Zeit und Geld für Recherche und in den Betrieb der Online-Zeitung. Alle unsere Inhalte können kostenlos und ohne Anmeldung gelesen werden. Um unsere Kosten decken zu können, brauchen wir daher Werbeeinnahmen.

Bitte deaktivieren Sie den AdBlocker, um weiterhin unsere Inhalte lesen zu können.

Powered By
Best Wordpress Adblock Detecting Plugin | CHP Adblock
1