Startseite Lifestyle Chaîne Liechtenstein feiert 40-jähriges Jubiläum

Chaîne Liechtenstein feiert 40-jähriges Jubiläum

Lindahof und SAL in Schaan. Grand Chapitre der Chaine des Rotisseurs. | Paul J. Trummer
Mein-Nackenkissen Werbung

Die Bailliage Liechtenstein der Chaîne des Rôtisseurs feiert ihr 40-jähriges Jubiläum mit einem Gala-Dinner. 112 Mitglieder aus 13 Nationen sind beim Fest im SAL Schaan anwesend, unter ihnen auch Vorsteher Daniel Hilti oder Kulturminister Manuel Frick, der in der Inthronisationszeremonie als Chevalier d’Honneur in die Gourmet-Vereinigung aufgenommen wird. 

Ospelt Genussmarkt verwöhnt die Gäste auf dem Teller und im Glas, während die italienische Künstlergruppe «Lux Arcana» auf der Bühne mit einer LED-Show begeistert und die Band DeeWay die Gäste musikalisch unterhält. Andreas Steinauer und Adrian Riesen bieten an der Bar selbst-gebrannte Schnäpse und selbst-gerösteten Kaffee an. Die grosse Überraschung des Abends ist aber die Verleihung der Goldmedaille durch den Zeremonienmeister an Bailli Délégue Honoraire Daniel Jaeggi für seinen langjährigen Einsatz bei der Chaîne Liechtenstein.

Inthronisations-Zeremonie zum Auftakt

38 Ehrungen, Beförderungen und Neuaufnahmen darf die Chaîne Liechtenstein im Rahmen der feierlichen Zeremonie feiert. Unter den Inthronisierten befindet sich auch Kulturminister Manuel Frick, der als Chevalier d’Honneur in die Chaîne aufgenommen wird. In seiner Ansprache erzählt der Kulturminister die interessante Geschichte von Felix Real, der erste grosse Restaurateur des Landes und eines der Gründungsmitglieder der Bailliage Liechtenstein vor 40 Jahren. Ein weiteres Gründungsmitglied ist René B. Ott, der mit einer Silbermedaille für seine Bemühungen um die Chaîne des Rôtisseurs geehrt wird.

3-tägigen Feierlichkeiten zum Jubiläum

Das Galadinner ist nur der Höhepunkt des Grand Chapitre (Jubiläumsfeierlichkeiten). Die Eröffnung fand am Donnerstag bei Maître Sommelier Alexandria Karnberger im Mövenpick Wein, Vaduz, statt. Nach dem Aperitif lud Maître Rôtisseur Heiko Krüger zum Dîner ins Vivid ein. Der Freitag stand unter dem Motto «Liechtenstein entdecken». Die Unterland-Tour führte u.a. zum Bäuerlichen WohnMuseum Schellenberg, bevor Officier Uwe Hoop die Gäste in seinem Weinkeller mit edlen Tropfen verwöhnte. Der kulinarische Abschluss fand bei Maître Rôtisseur Officier Martin Real in der Weinlaube Schellenberg statt. Die Alpen-Tour gab Einblicke in die Walser-Kultur, bevor Norman Vögele mit den Flugkünsten seines Jungadlers begeisterte. Grand Officier Maître Rôtisseur Hubertus Real verwöhnte die Gäste anschliessend mit einem Mittagessen im Restaurant Marée im Parkhotel Sonnenhof. Beim Abendessen im Brauhaus Liechtenstein bekamen die Gäste einen Einblick in die Bierkultur des Landes. Am Samstag brachte Bailli Délégue Honoraire Daniel Jaeggi den Gästen auf einem Städtle-Spaziergang die Geschichte des Fürstentums näher. Besichtigt wurden auch das Fürstenzimmer im Landesmuseum, das Fürstenkino und, nach einer Fahrt mit dem CityTrain, die Hofkellerei.

Kleines Land, internationale Gäste

Die Bailliage Liechtenstein ist bekannt für ihre familiäre Gastfreundschaft und wenn sie zum Grand Chapitre ruft, dann kommen die Chaîne-Mitglieder von nah und fern. So besuchten nicht nur die Liechtensteiner Mitglieder die Jubiläums-Feierlichkeiten, sondern auch Mitglieder aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Monaco, Grossbritannien, Niederlande, Norwegen oder Italien. Die weiteste Anreise hatten wohl die Mitglieder aus Australien und Malaysien. Ihrer Freude nach zu urteilen, hat sich die Anreise aber gelohnt. Und die Rückreise in ihre Heimatländer treten die Gäste nach diesem gelungenen Grand Chapitre nun mit den schönen Erinnerungen an Liechtenstein im Gepäck an. (PD)

Mein-Nackenkissen Werbung

Kommentar Abgeben

1