Startseite AuslandEuropa Zwei Förderpreise für finanzielle Bildung verliehen

Zwei Förderpreise für finanzielle Bildung verliehen

Förderpreis der Liechtensteingruppe verliehen
Werbung im Landesspiegel

Im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach wurden gestern zwei Förderpreise verliehen, gestiftet von der MEGA Bildungsstiftung und der Liechtenstein Gruppe. Die Projektteams hatten während der letzten Tage im Rahmen der LAB-Days am EFA2023 ihre Projekte weiterentwickelt. Von Fachexperten wurden sie dabei unterstützt und beraten. Eine Jury wählte dann 5 Teams aus, die ihre Ideen beim Pitch-Abend präsentieren durften. Das Publikum entschied dort, wer den mit je 5’000 Euro dotierten Preis erhalten hat.

Die beiden Preisträger, die mit ihren herausragenden Initiativen überzeugten, sind:

GemüseAkademie ACKER

Die GemüseAkademie ACKER wurde für ihr herausragendes Projekt ausgezeichnet, das darauf abzielt, Kindern den Wert von Gemüse näherzubringen und gleichzeitig die marktwirtschaftlichen Zusammenhänge zu erklären. Das Herzstück ihres Konzepts ist die Schaffung eines aussergewöhnlichen Freiluftklassenzimmers mit bis zu 30 Gemüsesorten und 200 Varianten. Hierbei schlüpfen die Kinder in die Rollen von Bauern, Verarbeitern, Vermarktern und kritischen Konsumenten. Dieser greifbare und spielerische Ansatz in jungen Jahren fördert nicht nur die Verbindung zu oft abstrakten, aber lebenswichtigen Fähigkeiten, sondern legt auch den Grundstein für eine nachhaltige Lebensweise. Die Vision der GemüseAkademie ACKER ist es, dass jede Schule und jeder Kindergarten ein solches Freiluftklassenzimmer hat, in dem nachhaltige Entwicklung interdisziplinär gelehrt werden kann.

ChangeMaker Programm

Das ChangeMaker Programm wurde für seine bemerkenswerte Arbeit mit Schulen in Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein ausgezeichnet. Neben der Schaffung eines starken Gemeinschaftsgefühls auf Schülerebene wird das Programm auch für Lehrerinnen und Lehrer an Grundschulen angeboten. Dadurch können diese den Unternehmergeist auch nach Abschluss des Programms weiterhin erleben. Das Projekt fördert Partnerschaften und setzt verstärkt auf Gemeinschaftsbildung durch Blended Learning, Mentoring und die Nutzung digitaler Plattformen. Besonders hervorzuheben ist die Entwicklung einer digitalen Lernplattform für die beteiligten Schülerinnen und Schüler in Österreich.

Johannes Meran am Europäischen Forum Alpbach 2023
Matias Strolz und Johannes Meran am Europäischen Forum Alpbach 2023

Bei der Verleihung unterstrichen Moderator Mathias Strolz und der CEO der Liechtenstein Gruppe, Johannes Meran, die Bedeutung der finanziellen Bildung in der heutigen Zeit. Diese beiden Projekte tragen dazu bei, das Verständnis für Finanzthemen zu fördern und junge Menschen für nachhaltiges Wirtschaften und unternehmerische Denkweisen zu begeistern.

Kommentar Abgeben

1