Startseite Ausland Europäischen Ländern wollen Windenergieproduktion ankurbeln

Europäischen Ländern wollen Windenergieproduktion ankurbeln

Windrad in Deutschland
Zeugnis banner

Eine Gruppe von westeuropäischen Ländern, angeführt von Deutschland und Frankreich, hat versprochen, die Produktion von sauberer Energie aus Windturbinen in der Nordsee deutlich zu erhöhen. Ziel ist es, Klimaziele zu erreichen und die strategische Energieabhängigkeit von Russland zu reduzieren. Die Führer haben auch zugesagt, die Sicherheit um das wachsende Unterwasser-Stromnetz zu verbessern, um es vor hybriden Bedrohungen zu schützen. Die neun beteiligten Länder wollen die aktuelle Produktion mehr als vervierfachen und bis zum Ende des Jahrzehnts auf 120 Gigawatt erhöhen und bis 2050 auf 300 Gigawatt erhöhen.

Die Gipfelteilnehmer haben auch die Fähigkeit der Stromnetze von Offshore-Windparks angesprochen, die Energie an Land und in die industriellen Zentren des Kontinents zu bringen. Europas Stromnetze müssen mit dem gleichen Tempo wie die Windparks erweitert werden, damit die in der Nordsee produzierte Elektrizität die Industrieregionen im südlichen Deutschland und anderswo erreichen kann. Die Europäische Union hat sich verpflichtet, dass bis 2030 42,5% des Gesamtenergieverbrauchs aus erneuerbaren Energien stammen sollen, auf dem Weg zu einem klimaneutralen Block bis 2050.

Deutschlands Kanzler Olaf Scholz beschrieb die Nordsee als «die Energiequelle direkt vor unserer Haustür», die Europa helfen würde, klimaneutral zu werden. Der niederländische Premierminister Mark Rutte sagte, die Gruppe westlicher Länder müsse sicherstellen, dass der russische Präsident Wladimir Putin «nicht mehr die Möglichkeit hat, uns unter Druck zu setzen, indem er den Gashahn abdreht». Der belgische Premierminister Alexander De Croo sagte: «Wir zeigen hier durch Zusammenarbeit, dass wir unseren Strom grüner und unabhängiger machen können.»

Zeugnis banner

Kommentar Abgeben

1